Heinrich Hiesinger und Kasper Rorsted „Macron macht die beste heiße Luft“

Premium
Kasper Rorsted (Adidas, l) und Heinrich Hiesinger (Thyssenkrupp, r) Quelle: Dirk Bruniecki für WirtschaftsWoche

Heinrich Hiesinger und Kasper Rorsted sprechen über falsch verstandenen Datenschutz, ungeduldige Investoren – und ihre Hoffnungen an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Eigentlich, sagt Adidas-Chef Kasper Rorsted bei der Verleihung des Deutschen Innovationspreises, sei Thyssenkrupp ein Rivale: „Je mehr Aufzüge die bauen, desto weniger Leute laufen die Treppe hoch.“ Doch im Gespräch ist er sich mit Heinrich Hiesinger einig: Die Zukunft der deutschen Wirtschaft hängt an der Frage, wie sie die digitalen Möglichkeiten nutzt.

WirtschaftsWoche: Herr Rorsted, wann können wir uns Turnschuhe von Adidas ausdrucken?
Rorsted: Das hängt von Ihrem Geschmack ab (lacht). Nein, das wird zügig kommen. (Er holt einen Schuh der Linie Futurecraft 4D.) So eine personalisierte Sohle stellen wir mit digitaler Lichtsynthese her. Das ist besser und schneller als im 3-D-Druck. Alles wird genau an Ihren Bedarf angepasst werden. Von dieser Art Schuhe werden wir in diesem Jahr rund 100.000 Exemplare verkaufen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%