WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kosmetik Parfüm für den Präsidenten

Premium
Großer Parfumflakon und viele kleine Parfumflakons Quelle: Getty Images

Mittelständler attackieren die Großen der Kosmetikindustrie mit Ökocremes, Vertriebstricks und manchmal einfach auch einer coolen Story.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Seinen Angriff auf die globalen Kosmetikriesen orchestriert Thomas Schnitzler in der Rheingaustraße 32 im Wiesbadener Ortsteil Schierstein. Zwischen Budget-Auto-Ausleihe und Würth-Schrauben-Shop hat er hier zwei Etagen angemietet. Von denen aus vertreibt er Parfümmarken wie Creed, Versace, Montblanc, Baldessarini und Karl Lagerfeld im deutschsprachigen Raum. Das Geschäft läuft gut, der von Schnitzler gegründete Mittelständler Nobilis beschäftigt 150 Mitarbeiter und wächst. Das unterscheidet ihn von Branchengrößen wie dem US-Konzern Coty, dessen Umsatz zuletzt eingebrochen ist. „Wir laufen gegen den Trend gut“, sagt Schnitzler und erklärt das damit, dass seine Firma schlicht „schneller“ sei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%