WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Weltmarktführer Auf der Suche nach den Perlen der Provinz

Premium

Viele erfolgreiche Mittelständler sitzen auf dem Land. Warum ist das so? Eine Entdeckungsreise durch die deutsche Provinz.

Warum sitzen so viele erfolgreiche Mittelständler auf dem Land? Angela Cullen, Journalistin bei der US-Nachrichtenorganisation Bloomberg, ging für die WirtschaftsWoche auf Spurensuche. Quelle: Marcus Simaitis für WirtschaftsWoche

Es ist sechs Uhr morgens an einem kalten Januarmorgen, als ich von Frankfurt zu einer Reise aufbreche. Einer Reise, die mich der wirtschaftlichen Gegenwart näher bringt, aber auch meiner persönlichen Vergangenheit.

Startpunkt ist Frankfurt. In Deutschlands Bankenhauptstadt lebe und arbeite ich seit 1993, ursprünglich stamme ich aus dem Nordwesten Irlands.

Im Ballungsraum Frankfurt leben heute 5,5 Millionen Menschen, der Kern des Rhein-Main-Gebiets hat seit der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts stetig an Bedeutung gewonnen. Hier sitzen Deutsche Bank und Europäische Zentralbank, hier liegt das wichtigste Luftdrehkreuz Europas.

Denken Ausländer an die deutsche Industrie, fallen sofort Namen wie Adidas, BMW, Bosch oder Siemens. Unternehmen, die in Arbeitgeberrankings weit vorn liegen, deren Vorstandschefs häufig in den Nachrichten zu sehen sind, deren Werbespots im Fernsehen laufen.

Dabei wird häufig vergessen, dass sich fernab der Metropolen Hunderte Weltmarktführer etabliert haben, global erfolgreich, regional verwurzelt.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%