WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zukunft der Lichtspielhäuser Wie kleine Kinobetreiber Netflix und den großen Ketten trotzen

Premium
Ganz große Oper: Weil Filme nicht reichen, versuchen selbst Kinocenter Besucher mit Konzertübertragungen zu gewinnen. Quelle: dpa Picture-Alliance

Netflix, Amazon und große Ketten wie UCI setzen kleine Kinobetreiber unter Druck. Innovative Mittelständler sammeln Zuschauerdaten und werben intelligenter – und setzen auf Edelkinos mit Antipasti statt Fastfood.

Stefan Kuhlow will jetzt zocken. Der Chef des Hamburger Werbevermarkters Weischer verzichtet dafür auf den Panoramablick über Hafenkräne und Frachtschiffe. Stattdessen geht er vom lichten Besprechungsraum zwei Stockwerke tiefer in einen fensterlosen Raum mit Leinwand. Kuhlow zückt sein Smartphone: „So lassen die sich steuern.“

„Die“, das sind drei kleine Comicfiguren, die Kuhlow und zwei Mitspieler per Tastendruck über die Leinwand flitzen lassen. Strohballen und Holzstapel rasen ihnen in kurzer Folge entgegen. Klatsch, zerlegt es einen der drei. Am Ende gewinnt Kuhlows Kerlchen. Geht es nach dem 51-Jährigen, laufen bald in vielen deutschen Kinos Wettrennen wie dieses ab: „Wir wollen interaktives Gaming mit der Leinwand mittels App in ausgesuchten Kinos in Deutschland einführen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%