WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Netzwerkausrüster Fusion bei Glasfasernetzfirmen: Adtran übernimmt Adva Optical

Das Angebot des US-Konzerns bewertet den deutschen Netzwerkausrüster mit rund 760 Millionen Euro. Die Adva-Aktie steigt auf den höchsten Stand seit 20 Jahren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Adtran will mit der Übernahme des Netzwerkausrüsters Adva Optical einen weltweiten Branchenführer schaffen. Quelle: dpa

Der US-Glasfaserspezialist Adtran übernimmt den Netzwerkausrüster Adva Optical und will damit einen weltweiten Branchenführer schaffen. Die Adva-Aktionäre erhalten nach Angaben vom Montag je Aktie 0,8244 Anteilsscheine einer neu gegründeten Holdinggesellschaft, die beide Firmen künftig bündeln solle. Das Angebot entspreche einem Wert von 14,98 Euro pro Aktie.

Damit wird das im SDax gelistete Münchner Unternehmen mit 759 Millionen Euro bewertet. An der Börse legten die Adva-Aktien in der Spitze 20 Prozent bis auf 15,48 Euro zu und waren damit so teuer wie zuletzt vor mehr als 20 Jahren.

Mit einem Abschluss werde im zweiten oder dritten Quartal 2022 gerechnet, hieß es weiter. Voraussetzung sei, dass die Behörden zustimmen und mindestens 70 Prozent der Adva-Aktien umgetauscht werden. Der Adva-Vorstand und der Aufsichtsrat stünden hinter dem Zusammenschluss.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%