WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Netzwerkausrüster Huawei verkauft Seekabelgeschäft an chinesische Firma

Seekabel sind Rückgrat des weltweiten Internetverkehrs. Huawei will diesen Geschäftsbereich nun abstoßen und verkauft an Hengtong Optic-Electric.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Huawei verkauft Seekabelgeschäft an chinesische Firma Quelle: AP

Hongkong Der chinesische Netzwerkausrüster will sein Seekabelgeschäft an Hengtong Optic-Electric verkaufen. Das in China ansässige Unternehmen übernimmt laut Dokumenten der Börse in Schanghai 51 Prozent an Huawei Marine Systems. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Seekabel sind das Rückgrat des weltweiten Internet-Verkehrs.

Die 2008 als Gemeinschaftsunternehmen mit der britischen Global Marine gegründete Huawei Marine Systems hat in den vergangenen Jahren weltweit Marktanteile hinzugewonnen. Dominiert wird die Branche von dem US-Unternehmen SubCom, der japanischen NEC und dem europäischen Konzern Alcatel-Lucent.

Die US-Regierung hat Huawei kürzlich auf eine schwarze Liste gesetzt, die es Firmen in den USA verbietet, Geschäfte mit Huawei und seinen Töchterfirmen zu machen.

Mehr: Trump hat europäische Staaten dazu aufgefordert, beim 5G-Ausbau auf Huawei zu verzichten. Der chinesische Mobilfunk-Konzern gibt sich dennoch zuversichtlich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%