WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neues Personal Unicredit-Chef baut Führungsspitze um

Der neue Unicredit-Chef besetzt wichtige Positionen im Unternehmen neu. Der Chef der deutschen Tochter HVB behält aber seinen Job.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der neue UniCredit-Chef Andrea Orcel setzt wenige Wochen nach seinem Antritt zahlreiche Top-Manager ab und holt Vertraute an Bord. „Ich habe bei Gesprächen mit Mitarbeitern viel Frust und Beschwerden über die Komplexität unseres Geschäfts gehört“, schrieb er am Mittwoch in einem Brief an die Beschäftigten. „Ich habe versprochen, die Bank schlanker und einfacher aufzustellen.“ Der Chef der deutschen Tochter HypoVereinsbank (HVB), Michael Diederich, behält seinen Job.

Orcel verkleinert das bislang 27-köpfige erweiterte Vorstands-Gremium auf 15 Mitglieder. Zudem schafft er mehr als die Hälfte der bislang 44 internen Ausschüsse ab. Die ehemalige UBS- und Santander-Managerin Fiona Melrose soll sich um Strategie und Optimierung des Geschäfts kümmern. Zudem gab es einige Veränderungen im Management der Länder-Töchter. An Bord kommt auch ein neuer IT-Chef - der Chinese Jingle Pang vom chinesischen Versicherungs- und Bankkonzern Ping An.

Orcel war früher selbst viele Jahre bei der Schweizer UBS als Investmentbanker, bevor er Chef des spanischen Geldhauses Santander werden sollte. Dazu war es aber wegen unterschiedlicher Gehaltsvorstellungen nicht gekommen. Mitte April hatte Orcel den Vorstandsvorsitz bei UniCredit von dem Franzosen Jean Pierre Mustier übernommen. Dieser hatte sich auf die Reduzierung von Bilanzrisiken fokussiert sowie Fusionen und größere Übernahmen ausgeschlossen. Orcel will es anders machen, Ertrags- und Gewinnwachstum sollten auch durch Zusammenschlüsse erzielt werden, kündigte er an.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%