WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nico Hornig Volontär WirtschaftsWoche Online

Nico Hornig, Jahrgang 1995, studiert seit 2013 Wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund. Im Rahmen seines Studiums volontierte er von 2016 bis 2017 bei WirtschaftsWoche Online. Erste journalistische Erfahrungen sammelte er beim General-Anzeiger Bonn und beim Dortmunder Campusradio.

Mehr anzeigen
Nico Hornig - Volontär WirtschaftsWoche Online

Google Home Das kann der Amazon-Echo-Konkurrent

Google bringt seinen intelligenten Lautsprecher Home nach Deutschland. Dass dahinter die Kompetenz der größten Suchmaschine der Welt steckt, merkt man schnell. Doch Euphorie wäre verfrüht.
von Nico Hornig

Fipronil-Skandal Das hat es mit dem Pestizid auf sich

Fipronil ist aufgrund verseuchter Eier aus den Niederlanden gerade in aller Munde. Eigentlich wird das Mittel weltweit in der Tiermedizin eingesetzt. Die Rechte an dem Produkt liegen bei einem deutschen Konzern.

Bafög, Stipendium, Job So scheitert das Studium nicht am Geld

Nur 18 Prozent der Studenten erhalten BAföG – ein historischer Tiefstand. Die Alternativen lauten Unterstützung der Eltern, Stipendium, Kredit oder Nebenjob: Was Sie beachten müssen, um Ihren Abschluss zu finanzieren.
von Nico Hornig und dpa

Dieselgipfel Wie aus einer Affäre eine Staatskrise wird

Der Dieselskandal bedroht nicht mehr nur allein Autobauer VW oder die Branche. Mittlerweile ist er ein gesamtdeutsches Problem. Der bevorstehende Dieselgipfel soll nun das Schlimmste verhindern.
von Nico Hornig

Amazon-Chef Jeff Bezos ist jetzt der reichste Mensch der Welt

Lange Jahre führte Bill Gates das Ranking der reichsten Menschen der Welt an. Nun löst ihn Amazon-Gründer Jeff Bezos ab. Der Grund liegt im rasanten Kursgewinn der Amazon-Aktie.

Soziale Netzwerke Wie Facebook die Konkurrenz abhängt – und was jetzt kommt

Facebook erwirtschaftet jedes Jahr Milliarden. Doch die Haupteinnahmequelle Werbung bekommt ein Problem: Der Platz geht aus. Deshalb müssen neue Produkte her.
von Nico Hornig

Terrassengespräch zu Fake News „Wir müssen wieder mehr auf die Leute zugehen“

Die Chefs von WirtschaftsWoche, Handelsblatt und WDR diskutierten am Abend über die Bedeutung von Fake News und die Rolle von Journalisten.

Karstadt und Kaufhof Warum verkaufsoffene Sonntage die Warenhäuser nicht retten

Die deutschen Warenhäuser wollen gerne mehr verkaufsoffene Sonntage, um gegen den Onlinehandel zu bestehen. Sie könnten auch mehr in ihre eigenen Onlineshops investieren. Doch dafür fehlen das Geld und der Wille.
von Nico Hornig

Lebensmittelhandel Warum Edeka ins Geschäft mit kleinen Märkten einsteigt

Am Montag eröffnet Edeka Südbayern in München seine ersten Filialen mit einem neuen Konzept für besonders kleine Flächen. Damit folgt die Supermarktkette verspätet dem Trend zur kleinen Verkaufsfläche.
von Nico Hornig

Statt Gehaltsplus Warum immer mehr Deutsche lieber mehr Urlaub haben

Viele Deutsche würden mehr Urlaub einem Gehaltsplus vorziehen. Die Deutsche Bahn hat vorgelegt und gezeigt, wie so etwas aussehen kann. Warum andere Unternehmen nachziehen könnten.
von Nico Hornig
Seite 2 von 7
Seite 2 von 7