WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nils Heisterhagen Journalist

Nils Heisterhagen studierte Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Göttingen und Hannover. Er absolvierte Praktika unter anderem im Bundestag, beim politischen Magazin „Cicero“ und beim Think Tank „Das Progressive Zentrum“. Bei der WirtschaftsWoche schreibt er über Politik, Wirtschaft und gesellschaftliche Trends. Er forscht außerdem im Bereich der politischen Philosophie.

Mehr anzeigen
Nils Heisterhagen - Journalist

Radikale Veränderungen Welche Chancen die Industrie 4.0 bietet

Intelligente Bauteile, erhöhte Effizienz, aber auch Jobverluste: Die Digitalisierung der Produktion ist eine schöpferische Zerstörung mit Chancen und Risiken. Für beides braucht es dringend politische Konzepte.
von Nils Heisterhagen

Volker Perthes "Wir müssen alle Instrumente bereithalten"

Muss Deutschland mehr außenpolitische Verantwortung übernehmen? Ein Gespräch mit Volker Perthes, Chef der Stiftung Wissenschaft und Politik.
Interview von Nils Heisterhagen

Kapitalismus in der Kritik Wachstums-Debatte braucht neue Richtung

Die Wachstumsdebatte in Deutschland läuft verkehrt. Sie muss endlich nüchtern und unideologisch geführt werden. Ein empirischer Wachstumsrealismus könnte als dritter Weg die Debatte fördern.
von Nils Heisterhagen

Studie Deutscher Arbeitsmarkt wenig flexibel

Exklusiv
Der deutsche Arbeitsmarkt ist im internationalen Vergleich trotz der Hartz-Reformen wenig flexibel.
von Nils Heisterhagen
Seite 2 von 2
Seite 2 von 2