WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Öl- und Gaspipelines Milliardenfusion in der Pipeline-Branche in Kanada

Pembina will den Konkurrenten Inter für mehr als 5 Milliarden Dollar übernehmen. Das fusionierte Unternehmen wäre eins der führenden in der kanadischen Branche.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Damit erweitert Pembina seine umfangreichen Infrastrukturanlagen. Quelle: Reuters

Die kanadische Pipeline-Branche steht vor einer Milliardenfusion. Pembina Pipeline kündigte am Dienstag die Übernahme des heimischen Konkurrenten Inter Pipeline für umgerechnet rund 5,6 Milliarden Euro (8,3 Milliarden Kanadische Dollar) an.

Damit erweitert Pembina seine umfangreichen Infrastrukturanlagen und schafft eines der führenden Öl- und Gastransportunternehmen in Kanada. Inter kann zugleich einen feindlichen Übernahmeversuch im Volumen von rund 4,8 Milliarden Euro von der Investmentfirma Brookfield Infrastructure Partners abwehren.

Das kombinierte Unternehmen würde rund 25.000 Kilometer Öl- und Gaspipelines besitzen, vor allem im Westen Kanadas, sowie Lagereinrichtungen und Verarbeitungsanlagen. Der Deal würde Pembina auch helfen, von der wieder anziehenden Öl- und Gasnachfrage angesichts des Abebbens der Corona-Pandemie zu profitieren.

Inter-Aktionäre sollen für jeden Anteilsschein eine halbe Pembina-Aktie erhalten, was einem Wert von 19,45 Kanadische Dollar pro Inter-Aktie und damit einem Aufschlag von 10,8 Prozent zum Schlusskurs vom am Montag entspricht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%