WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann macht Gewinnsprung

Trotz Handelsbarrieren kann der Ölfeldausrüster einen Gewinnsprung verbuchen. Besonders vom Auslandsgeschäft profitiert SBO.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Umsatz des Konzerns schnellte im ersten Halbjahr um 50 Prozent nach oben. Quelle: Reuters

Düsseldorf Die anziehenden Auslandsgeschäfte haben dem österreichischen Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (SBO) einen Gewinnsprung beschert. „Die Erwartungen, mit denen wir in das Jahr 2018 gegangen sind, hat der Markt bereits erfüllt“, erklärte SBO-Vorstandschef Gerald Grohmann am Donnerstag. „Nordamerika erweist sich anhaltend stark und auch der internationale Markt zeigt nun deutliche Zeichen einer Erholung.“

Der Optimismus in der Branche spiegele sich in den Ergebniszahlen wider. Trotz der jüngsten Handelsbarrieren – insbesondere jene der USA – gehe er davon aus, dass der begonnene Aufwärtstrend anhalten wird, so Grohmann.

Im ersten Halbjahr wurde das Betriebsergebnis (Ebit) verglichen mit dem Vorjahreszeitraum mit 55,8 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Der Umsatz schnellte um knapp 50 Prozent auf 200 Millionen Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%