WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ölkonzern Saudi Aramco übernimmt offenbar für 70 Milliarden Dollar die Mehrheit bei Sabic

Das lange Pokern hat wohl ein Ende: Insider berichten, dass der weltgrößte Erdölförderer Mehrheitseigner des saudi-arabischen Chemiekonzerns wird.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das lange Aushandeln sorgte für Verzögerungen im geplanten Börsengang. Quelle: Reuters

Dubai Die weltgrößte Erdölfördergesellschaft Saudi Aramco sichert sich Insidern zufolge für rund 70 Milliarden US-Dollar die Mehrheit am saudi-arabischen Chemie- und Metall-Konzern Sabic. Saudi Aramco übernehme den Anteil des staatlichen Investmentfonds PIF, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen am Mittwoch.

Beide Seiten hatten bereits seit Monaten um den Anteil gepokert und damit auch für Verzögerungen beim geplanten milliardenschweren Börsengang von Aramco gesorgt. Über die Transaktion berichtete auch der staatliche Fernsehsender Al Arabiya.

Saudi Aramco erklärte, der Konzern erhoffe sich von der Transaktion neue Möglichkeiten im schnell wachsenden Markt für Petrochemie.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%