WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Osram Lichtkonzern trennt sich von Finanzvorstand

Osram trennt sich von Finanzchef Klaus Patzak. Grund sind unterschiedliche Auffassungen über die strategische Richtung des Unternehmens. Bis zur Neubesetzung des Postens wird Patzak aber im Amt bleiben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Osram-Finanzvorstand Patzak hat offenbar andere strategische Vorstellungen als der Vorstandsvorsitzende. Quelle: dpa

München Der Lichtkonzern Osram trennt sich von seinem Finanzvorstand Klaus Patzak. Es gebe unterschiedliche Auffassungen über die strategische Entwicklung, teilte das Unternehmen am Dienstag nach einer Aufsichtsratssitzung in München mit.

Ein Nachfolger für den 50-Jährigen sei noch nicht gefunden, bis dahin bleibe Patzak an Bord. Zudem werde der frühere Bosch-Manager Stefan Kampmann (52) zum 1. Juli Technikvorstand. Mit der Erweiterung des Vorstands von zwei auf künftig drei Mitglieder solle die Innovations- und Wachstumsinitiative bei Osram vorangetrieben werden, hieß es.

Patzak war seit November 2012 Vorstand. Osram-Chef Olaf Berlien hatte einen radikalen Umbau des Traditionsunternehmens auf den Weg gebracht. Das Geschäft mit klassischen Lampen - darunter Energiespar- und Halogenlampen, aber auch LED-Lampen - wurde in eine eigenständige Tochter ausgegliedert. Wirbel verursachte im November Berliens Ankündigung, in Malaysia für eine Milliarde Euro eine LED-Fabrik zu bauen, die Leuchtdioden für den Massenmarkt herstellen soll.

Danach brach der Kurs der Osram-Aktie zeitweise um ein Drittel ein. Beim Osram-Großaktionär Siemens hatten die Pläne für Kritik gesorgt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%