WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

PC-Hersteller HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

Der Computerkonzern hat das Kaufangebot abgelehnt. Obwohl Xerox mehr als 30 Milliarden Dollar geboten haben soll, wollte HP wohl mehr Geld.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der PC-Hersteller HP Inc stellt sich gegen das Kaufangebot des unter Druck stehenden Kopierer- und Druckerhersteller Xerox. Die Offerte spiegele den Wert von HP nicht ausreichend und sei nicht im besten Interesse der HP-Aktionäre, teilte HP am Sonntag mit. Daher lehne der Verwaltungsrat das Angebot von 5. November ab. Allerdings bleibe HP offen für Gespräche.

Zuletzt war in Medien von einem fast 33 Milliarden US-Dollar (30 Milliarden Euro) schweren Gebot die Rede. Das entspricht 22 Dollar je Aktie. Dem HP-Verwaltungsrat scheint das nicht zu reichen. Das Gremium verweist in in der Mitteilung vom Donnerstag auf einen rückläufigen Umsatz von Xerox, der Fragen über die Richtung des Geschäfts aufwerfe. Es sei zudem wichtig, dass das Sparpotenzial im Zuge einer Fusion genau geprüft werden müsse.

Wäre die Übernahme geglückt, hätte Xerox ein Unternehmen geschluckt, das sechsmal mehr Umsatz macht als es selbst. An der Börse kommt Xerox gerade einmal auf acht Milliarden Dollar, während HP mit mehr als 28 Milliarden Dollar bewertet wird.

Im vergangenen Jahr war Xerox mit den Plänen für eine Übernahme von Fujifilm für 6,1 Milliarden Dollar am Widerstand seiner Investoren gescheitert. Deshalb wird Xerox seinen 25-prozentigen Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen mit Fujifilm, Fuji Xerox, für 2,3 Milliarden Dollar abstoßen.

HP hatte zuletzt in seinem Druckergeschäft mit Schwierigkeiten zu kämpfen. So fiel der Umsatz der Sparte im dritten Quartal um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Konzern reagiert mit Streichungen von Tausenden Arbeitsplätzen darauf.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%