WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Personalwechsel EZB-Direktor Mersch soll neuer Vizechef der Bankenaufsicht werden

Yves Mersch ist als neuer Vizechef für die EZB-Bankenaufsicht vorgeschlagen worden. Zuvor hatte das Amt die Deutsche Sabine Lautenschläger inne.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Luxemburger könnte in Zukunft 119 Finanzinstitute kontrollieren. Quelle: AP

Frankfurt EZB-Direktor Yves Mersch soll neuer Vizechef der bei der Euro-Notenbank angedockten Bankenaufsicht werden. Diesen Vorschlag habe der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beim Europaparlament eingereicht, teilte die EZB am Dienstagabend in Frankfurt mit.

Ein Zeitpunkt für die Anhörung des Luxemburgers vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss (ECON) des EU-Parlaments, dessen Zustimmung erforderlich ist, wurde nicht genannt. Am Ende entscheiden die EU-Staats- und Regierungschefs über die Ernennung.

Die Position war vakant, nachdem die Amtszeit der deutschen EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger im Februar abgelaufen war. Die Nummer zwei beim Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM) – so heißen die EZB-Bankenkontrolleure offiziell – fungiert als wichtiges Bindeglied zwischen der Aufsicht und der Geldpolitik.

Laut den Besetzungsregeln muss der SSM-Vizechef aus dem Kreis des sechsköpfigen EZB-Direktoriums stammen. Die EZB ist seit Herbst 2014 für die Überwachung der großen Banken in der Euro-Zone zuständig. Inzwischen kontrolliert sie 119 Institute.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%