Podcast – BörsenWoche Das bedeutet das Ende des Immobilienbooms für Anleger

Hohe Zinsen und steigende Baukosten könnten den Immobilienboom bald beenden. Finanzexperte Stefan Loipfinger erklärt, wie sich das auf Immobilienanlagen wie Aktien, Fonds oder Crowdinvestments auswirken würde.

  • Teilen per:
  • Teilen per:


Über viele Jahre sind die Preise für Immobilien gestiegen und gestiegen. Der Boom befeuerte die Aktienkurse von Wohnungsunternehmen und der Immobilienmarkt öffnete sich zunehmend auch für Kleinanleger. Doch jetzt wird es langsam ungemütlich. Die Notenbanken leiten die Zinswende ein und machen Finanzierungen damit deutlich teurer. Experten prognostizieren das Ende der Preisrally. Wir beschäftigen uns deshalb in dieser Episode damit, was das alles für Immobilienanleger bedeutet und welche Anlageklassen jetzt gefährdet sind.


So zum Beispiel Immobilien-Crowdinvestments: Die Plattformen versprechen attraktive Renditen, doch es kommt immer häufiger zu Problemen. Das Ende des Immobilienbooms dürfte diese Entwicklung noch potenzieren. Eine ausführliche Analyse der Branche findet ihr unter diesem Link.


Disclaimer: Dieser Podcast ist keine Anlageberatung, sondern dient lediglich der Information und Unterhaltung. Die Hosts oder der Verlag übernehmen keine Haftung für Anlageentscheidungen, die ihr aufgrund der im Podcast gehörten Informationen trefft.

Die Podcasts der WirtschaftsWoche
Hören könnt ihr die Podcast-Folgen auf www.wiwo.de/podcast und überall, wo es Podcasts gibt:
- Direkt bei Spotify abonnieren.
- Direkt bei Apple Podcasts abonnieren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%