IMD World Competitiveness Ranking Die USA sind Weltmeister der Wettbewerbsfähigkeit

Die USA sind laut einer Studie vor Hongkong zum wettbewerbsfähigsten Standort der Welt geworden. Deutschland fällt hingegen zurück. Was dahintersteckt.
von Ferdinand Knauß

Merkel zu Besuch in China „Investitionen in deutsche Unternehmen prüfen“

Angela Merkel ist zu Besuch in China. Landespolitiker und Verbände verbinden mit der Reise vor allem eine Forderung: Die Bundesregierung müsse endlich dafür sorgen, dass Firmen in beiden Ländern gleich behandelt werden.
von Sophie Crocoll

„Völlig unangemessen“ Die Reaktionen auf Trumps Pläne für Einfuhrzölle auf Autos

Die Androhung von US-Präsident Donald Trump, Importzölle auf ausländische Fahrzeuge zu erheben, hat viel Kritik von Politikern hervorgerufen. Die Autobauer reagieren hingegen eher zurückhaltend.

Brexit-Folgen Britische Firmen investieren so stark wie noch nie in Deutschland

Britische Unternehmen investieren angesichts des näher rückenden EU-Austritts so stark in Deutschland wie noch nie. Und der Trend dürfte sich in diesem Jahr fortsetzen.

DIW-Studie Der Aufschwung kommt bei vielen nicht an

Die Wirtschaft in Deutschland brummt seit Jahren, die Arbeitslosigkeit ist gering. Wer profitiert davon, wer nicht? Darüber gibt eine Studie Aufschluss.

Giuseppe Conte Dieser Mann soll Italien führen

Professor Giuseppe Conte war bislang nur in juristischen Fachkreisen bekannt. Nun hat er von Italiens Präsident Sergio Mattarella den Auftrag zur Regierungsbildung bekommen. Wer ist der Mann?

Maas in den USA „Von einem Kompromiss noch weit entfernt“

Europa will dem großen Verbündeten USA in der Iran-Frage die Stirn bieten. Das hat Außenminister Heiko Maas seinem US-Kollegen Mike Pompeo klargemacht. Der Iran-Streit ist festgefahren, sagt Maas in Washington.

Schwächelnder Außenhandel Deutsche Wirtschaft halbiert Wachstum

Wegen des schwächeren Außenhandels hat die exportorientierte deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn an Schwung verloren. Die Importe und Exporte waren im Vergleich zum Vorquartal rückläufig.

China-Besuch Angela Merkels schwierigste Mission

Die Bundeskanzlerin ist zum elften Mal nach China gereist. Dabei treibt sie die gleiche Frage um wie die mitreisenden Manager: Wie soll Deutschland auf das immer stärkere Machtstreben des Landes reagieren?
von Sven Böll

Bamf-Skandal Seehofer verbietet Bremer Außenstelle vorerst Asylentscheidungen

Der Bundesinnenminister spricht ein Machtwort - und weist die Bearbeitung von Asylverfahren des Ankunftszentrums Bremen ab sofort anderen Außenstellen zu.

Studie zu Gesundheitssystemen Deutschland zählt nicht zur Spitzengruppe

Im weltweiten Vergleich haben Island, Norwegen und die Niederlande die besten Gesundheitssysteme. Die Bundesrepublik belegt Rang 18. Deutschland muss sich vor allem in Sachen Bekämpfung von Blutkrebs verbessern.

Meistgelesen

Der Traum vom Haus Kostenfalle Eigenheim

Immobilienbesitz ist populär wie nie. Angesichts der Niedrigzinsen gilt das Eigenheim als die beste Altersvorsorge. Doch immer öfter entpuppt sich die vermeintliche Sicherheit als finanzielles Debakel.

DSGVO Schlägt nun die Stunde der Abmahnanwälte?

Mit dem 25. Mai ist die Datenschutz-Grundverordnung der EU anwendbar. Unternehmer, Blogbetreiber und Vereine sind in Sorge.

IMD World Competitiveness Ranking Die USA sind Weltmeister der Wettbewerbsfähigkeit

Die USA sind laut einer Studie vor Hongkong zum wettbewerbsfähigsten Standort der Welt geworden. Deutschland fällt hingegen zurück. Was dahintersteckt.

Studie zu Übernahmen Deutschland kann China nichts entgegensetzen

Immer mehr chinesische Investoren übernehmen Firmen in Deutschlands Schlüsselsektoren. Eine neue Studie zeigt, wie dramatisch die chinesischen Aufkäufe in manchen Branchen tatsächlich zu Buche schlagen.

Zukunftsforscher Matthias Horx „Unendliche Auswahl kann uns überfordern“

Löst die Sharing Economy das Besitzen ab? Zukunftsforscher Matthias Horx sieht Abo-Modelle kritisch, weil sie ein Gefühl der Klebrigkeit erzeugen. Vor allem bei den Autokonzernen glaubt er nicht an nachhaltige Modelle.
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 25.05.2018

6WirtschaftsWoche Cover 22/2018
Der Irrglaube an den Superstaat
Teuer, überfordert, altmodisch: Warum Deutschlands Behörden nicht mehr Geld, sondern bessere Manager brauchen – und sich nicht um alles kümmern sollten.
Folgen Sie uns
Themenschwerpunkt

Datenschutz-Grundverordnung

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzregelung in der EU. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) soll Verbraucher schützen, verunsichert aber viele Unternehmer.
Zur Themenseite

Datenschutz-Grundverordnung Datenschützer kritisiert Merkel

Exklusiv
Datenschützer kritisieren die Aussagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass zu strenger Datenschutz Innovation behindern könne – etwa bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz.
von Sophie Crocoll

Datenschutz-Grundverordnung Ministerin Barley beruhigt kleine Unternehmen und Vereine

Exklusiv
Bundesjustizministerin Katarina Barley beruhigt die Sorgen kleinerer Unternehmen und Vereine wegen der neuen Datenschutzregeln. Die Angst vor einer Abmahnwelle sei unberechtigt.

Keine Angst vor der DSGVO? Warum Apple bei den neuen Datenschutzregeln so gelassen bleibt

Ab Freitag gilt eine neue Datenschutzregelung in der EU – und viele US-Konzerne wollen sie trickreich umgehen. Ausgerechnet Apple scheint jedoch keine Probleme mit der DSGVO zu haben.

Datenschutz in letzter Minute Das sind die wichtigsten Punkte der DSGVO

Wer die Datenschutzgrundverordnung bisher ignoriert hat, muss sich jetzt ins Zeug legen. Ein Unternehmensberater erklärt die wichtigsten Punkte.

DSGVO Schlägt nun die Stunde der Abmahnanwälte?

Mit dem 25. Mai ist die Datenschutz-Grundverordnung der EU anwendbar. Unternehmer, Blogbetreiber und Vereine sind in Sorge.

Bankenkontrolle US-Kongress winkt Lockerung von Bankenregeln durch

Im September 2008 brachte die chaotische Pleite der Investmentbank Lehman Brothers die Finanzwelt ins Wanken. Keine zehn Jahre später weichen die USA die als Lehre daraus entstandenen Regeln wieder auf.

Risikofaktor neue Regierung Italien in der Stärken-Schwächen-Analyse

Italiens neue Regierung verunsichert Märkte und politische Partner. Im Land selbst dagegen erfreut sich das Bündnis reger Zustimmung. Welche wirtschaftlichen Risiken wirklich von Italien ausgehen.
von Sven Prange

Jutta Cordt Staatsanwaltschaft prüft Anzeige gegen BAMF-Chefin

Stolpert BAMF-Chefin Jutta Cordt über die groben Fehler in der Bremer Außenstelle ihrer Behörde? Die Staatsanwaltschaft prüft nach einer Anzeige mögliche Ermittlungen gegen Cordt, erste Politiker fordern ihre Entlassung.

Lösung der Regierungskrise? Italiens Präsident bestellt Guiseppe Conte ein

Ist es nun endlich soweit für die neue italienische Regierung? Sergio Mattarella bittet den Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten zum Gespräch.

Markit-Einkaufsmanagerindex Deutsche Wirtschaft verliert merklich an Schwung

Im Mai zeigt der Markit-Einkaufsmanagerindex den schlechtesten Wert seit mehr als anderthalb Jahren. Die deutsche Wirtschaft verliert demnach deutlich an Schwung, hält sich aber über der Wachstumsschwelle.

Verstoß gegen Iran-Sanktionen Trump fordert Management-Änderung bei ZTE

Der US-Präsident nennt die Forderungen an den chinesischen Technologiekonzern ZTE. Insider sehen darin die Aussicht bestätigt, dass die USA nun bald den Verkaufsstopp von Bauteilen an ZTE aufheben könnte.

Nach Kritik an Haushaltspräsentation Günther Oettinger liefert Zahlen nach

Nach Kritik aus dem Europaparlament hat EU-Kommissar Günther Oettinger zusätzliches Zahlenmaterial zu seinen langfristigen EU-Haushaltsplanungen vorgelegt.

Görlachs Gedanken China lebt den amerikanischen Traum

China und nicht mehr die USA ist zum Land des kapitalistischen Traums geworden. Der Kapitalismus US-amerikanischer Prägung hat keinen Platz mehr im 21. Jahrhundert.
Kolumne von Alexander Görlach

Von 25 auf 15 Prozent China senkt Einfuhrzölle für Autos

Kurz vor Angela Merkels China-Reise hat Peking angekündigt, die Einfuhrzölle auf Autos zu senken. Trotzdem sehen Beobachter weiterhin große Hürden, bis für deutsche Firmen faire Wettbewerbsbedingungen herrschen.

Um US-Sanktionen zu verhindern Airbus und EU ändern Darlehen

Nach dem WTO-Urteil gegen die Kredite der EU für Flugzeugbauer Airbus bessern diese nun nach. Die USA hatten zuvor umgehend mit Sanktionen gedroht.

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor

Internationalen Atomenergiebehörde Kontrolleure bestätigen, dass sich der Iran ans Atomabkommen hält

Trotz aller Spannungen zwischen den USA und dem Iran. Nach Einschätzung der Atomenergiebehörde hat sich der Iran an das Abkommen gehalten.

Nordkorea-Gipfel Trump sagt Treffen mit Kim Jong Un ab

Der historische Gipfel Nordkorea-USA kommt nicht zustande. Trump zieht den Stecker, und er gibt seinem Gegenüber in Pjöngjang die ganze Schuld. Wie geht es weiter?

Besuch der Bundeskanzlerin China und Deutschland wollen Kooperation ausbauen

Angel Merkel ist zu Besuch in China. Es gibt Streit über Diskriminierung deutscher Unternehmen. Doch man ist aufeinander angewiesen.

Eine Frage der Quote Wie viel Staat darf’s denn sein?

Premium
Beginnt bei einer Staatsquote von 50 Prozent der Sozialismus, wie Helmut Kohl einst mutmaßte? Fakt ist: Die politische und ökonomische Aussagekraft des Indikators Staatsquote ist nur begrenzt.
von Bert Losse und Fabian Ritters

Debatte um früheren Ruhestand Mehr als eine Million Anträge auf Rente mit 63

Mehr Menschen als erwartet gehen mit 63 in Rente. Streit gibt es darüber, ob das ein Problem ist – oder die Reform erfolgreicher ist als erwartet.

Deutschland Der Irrglaube an den Superstaat

Premium
Teuer, überfordert, altmodisch: Warum Deutschlands Behörden nicht mehr Geld, sondern bessere Manager brauchen – und sich nicht um alles kümmern sollten.
von Elisabeth Niejahr, Thomas Schmelzer und Tim Kummert

Regierungsbildung Das ABC der Italien-Krise

Die sich anbahnende italienische Regierung hat bereits schockiert, obwohl noch kaum etwas passiert ist. Sie verlieren langsam den Überblick? Alles Wichtige zur Krise um die drittgrößte Euro-Volkswirtschaft.
von Sven Prange

Für Populisten-Koalition Conte bekommt Regierungsauftrag in Italien

Erstmals wird in einem EU-Gründerstaat eine rein populistische Regierung die Macht übernehmen. An der Spitze: ein Unbekannter.

Euro-Beitritt Anwärterstaaten erfüllen noch nicht alle Bedingungen

Die EZB sieht für die Kandidaten Bulgarien, Tschechien, Kroatien, Ungarn, Polen, Rumänien und Schweden vor allem beim Rechtssystem noch großen Aufholbedarf.

Ökonomen-Umfrage Jeder Dritte erwartet eine Rezession in Deutschland

Exklusiv
Viele deutsche Ökonomen erwarten innerhalb der kommenden Jahre eine Rezession in der Bundesrepublik. Und mehr als zwei Drittel sehen kurz- und mittelfristig den Welthandel in Gefahr. Die Schuld geben sie Donald Trump.
von Bert Losse

Inflationsrate stabil Nahrungsmittel als Preistreiber

Trotz gestiegener Energie- und Nahrungsmittelpreise hat die Inflation in Deutschland im April nicht weiter angezogen. Die EZB strebt für den Euro-Raum eine Teuerungsrate von knapp zwei Prozent im Euro-Raum an.

Vollbeschäftigung in Oberschwaben Die Palettenbauer als Konjunkturindikator

Ob die Wirtschaft boomt oder vor sich hin tuckert, können einem Wirtschaftsweise oder Konjunkturberichte verraten. Alternativ genügt aber auch ein Besuch bei den Palettenherstellern in Oberschwaben.