WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Europawahl Timmermans zum Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten bestimmt

Der ehemalige niederländische Außenminister wurde zum Spitzenkandidaten der europäischen Sozialdemokraten für die Europawahl 2019 bestimmt.

Huawei und der Handelsstreit „Eskalation ist wahrscheinlicher als Annäherung“

Die Festnahme von Huaweis Finanzchefin belastet die chinesisch-amerikanischen Beziehungen aufs Neue. Max Zenglein vom Mercator Institute for China Studies erklärt, was die Betrugsvorwürfe für den Handelsstreit bedeuten.
Interview von Niklas Dummer

Protestbewegung Brüssel bereitet sich auf „Gelbwesten“ vor

Nicht nur in Frankreich gibt es Gelbwesten: Auch im Nachbarland Belgien finden am Samstag Proteste statt – ohne Absprache mit der Polizei.

Europawahlen Sozialdemokraten setzen jetzt alles auf die Europakarte

Der Niederländer Frans Timmermans soll die europäischen Sozialdemokraten zum Erfolg führen. Er sieht Europa vor einer Richtungswahl.

US-Politik Trump will früheren Justizminister Barr erneut ins Amt holen

William Barr war bereits Anfang der Neunziger unter George H.W. Bush Justizminister. Jetzt will Präsident Trump ihn erneut für das Amt nominieren.

Ukraine-Konflikt Ukraine will Marineschiffe zur Straße von Kertsch entsenden

Die Ukraine hat angekündigt, Marineschiffe zur Straße von Kertsch zu entsenden. Andernfalls werde Russland das Asowsche Meer vollständig besetzen, sagt der ukrainische Verteidigungsminister.

Medienbericht Kelly tritt offenbar als Stabschef im US-Präsidialamt zurück

Donald Trump verliert einen weiteren hochrangigen Beamten. Der Stabschef im US-Präsidialamt, Kelly, will wohl in den kommenden Tagen zurücktreten.

Haushaltsstreit Italien will vor EU-Gipfel wohl einen neuen Etatentwurf vorlegen

Im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission will Italien Regierungskreisen zufolge einen Tag vor dem EU-Gipfel einen überarbeiteten Etatentwurf vorlegen.

Regierungskreise Brexit-Votum im Unterhaus findet wohl wie geplant am Dienstag statt

May stößt mit dem von ihr ausgehandelten Vertrag auch in eigenen Reihen auf heftigen Widerstand. Am Dienstag soll das britische Unterhaus über die Brexit-Vereinbarung abstimmen.

WHO-Bericht Jedes Jahr 1,35 Millionen Verkehrstote weltweit

Die Zahl der Verkehrstoten ist vor allem in den armen Ländern der Welt hoch. Laut WHO fehlt es oft an Gesetzen, etwa gegen Alkohol am Steuer.

Flüchtlingsrettung Rettungseinsatz der „Aquarius“ im Mittelmeer endet

Das Flüchtlingsrettungsschiff Aquarius beendet den Einsatz im Mittelmeer. Der Entscheidung vorausgegangen waren offenbar gezielte politische Angriffe.

Haushaltsstreit Italiens Regierungspartei 5 Sterne will offenbar Ablösung von Finanzminister Tria

Nach Ansicht der rechtspopulistischen Partei ist der Finanzminister zu nachgiebig bei den EU-Haushaltsverhandlungen. Die Lega-Partei hält zu Tria.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10

Meistgelesen

Brief an Elon Musk „Danke, dass Du VW & Co. zeigst, wo es lang geht“

In sieben Jahren will VW das letzte Modell mit Verbrennungsmotor auf den Markt bringen und investiert plötzlich Milliarden in E-Modelle. Das ist Elon Musk zu verdanken. Zeit für ein Dankeschön an den Tesla-Chef.

Riedls Dax-Radar Fünf Risiken für Anleger – und fünf neue Chancen

Erst kracht der Dax auf ein Zweijahrestief, dann schaffen die US-Börsen eine fulminante Erholung – es bleibt turbulent. Anleger müssen zwischen Erfolgreichen, Überfliegern und gefallenen Substanzperlen unterscheiden.

Brexit Wie Briten in Deutschland ihre Lebensplanung wegbricht

Am 11. Dezember stimmt das britische Parlament über das mit der EU ausgehandelte Brexit-Abkommen ab – Ausgang ungewiss. Ein Brite, der in Deutschland arbeitet, erzählt, was die jahrelange Ungewissheit mit ihm macht.

Flugzeugfinanzierer Airbus erhält Milliardenauftrag von Avolon

Airbus konnte einen neuen Milliardenauftrag ergattern. Ein zum HNA-Konzern gehörendes Unternehmen bestellt 100 neue Mittelstreckenjets bei dem Flugzeugbauer im Wert von etwa zehn Milliarden Euro.

Familie Reimann Deutschlands geheimnisvollste Milliardäre

Von Kaffee und Parfüms über edle Schuhe bis zu Schmerzmitteln: Das Beteiligungsgeflecht von Deutschlands diskretester Industriedynastie Reimann ist mehr als 30 Milliarden Euro wert. Ein Blick hinter die Kulissen.
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Mit dem Karriere-Portal von WiWo Ihren Traumjob finden
Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns