Abdel Fattah al-Sisi Ägyptens Präsident warnt Iran vor weiterer „Einmischung“ in Region

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi möchte nicht, dass der Iran sich in die Angelegenheiten seiner Region einmischt. Die Sicherheit am Golf sei eine rote Linie. Einen Krieg wolle er dennoch vermeiden.

Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi warnt den Iran. Quelle: Reuters

Scharm el ScheichDer ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat den Iran zur Beendigung seiner „Einmischung“ in die Angelegenheiten der Region aufgefordert. „Die Sicherheit am Golf ist eine rote Linie und andere müssen damit aufhören, sich in unsere Angelegenheiten einzumischen und nicht an einer Eskalation von Spannungen arbeiten“, sagte er am Mittwoch. „Ich bin gegen Krieg, wir können Krisen mit Dialog lösen“, sagte Al-Sisi, als er nach der Möglichkeit eines Kriegs mit dem Iran oder der Hisbollah gefragt wurde.

In den vergangenen Tagen haben sich die Spannungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien, einem Verbündeten von Ägypten, verschärft. Saudi-Arabien wies dem Iran am Wochenende die Schuld an einer Rakete zu, die Rebellen vom Jemen aus in Richtung der saudischen Hauptstadt abgefeuert hatten. Dies könne als Kriegshandlung betrachtet werden, hieß es aus Saudi-Arabien.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%