WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ägypten Prozess gegen Ex-Präsidenten Mubarak erneut vertagt

Bereits zum vierten Mal ist der Berufungsprozess gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Mubarak vertagt worden. Mubarak wird von der Staatsanwaltschaft für den Tot hunderter Demonstranten verantwortlich gemacht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Berufungsprozess gegen den ehemaligen ägyptischen Präsident ist erneut vertagt worden. Quelle: Reuters

Kairo Ein Jahr nach der ursprünglich angesetzten Verhandlung gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak wegen der Tötung Hunderter Demonstranten ist der Berufungsprozess erneut vertagt worden. Die Richter verschoben den Termin am Donnerstag nun zum bereits vierten Mal, wie Staatsmedien berichteten.

Grund sollen Sicherheitsbedenken sein. Die Richter sagten, es müsse ein neuer Ort für den Prozess gefunden werden. Die Verhandlung solle nun am 2. März 2017 stattfinden. Mubarak erschien selbst nicht. Er soll schwer krank sein.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 88-Jährigen vor, für den Tod von mehr als 800 Demonstranten während der arabischen Aufstände 2011 verantwortlich zu sein. Die Proteste vor allem auf dem Kairoer Tahrir-Platz zwangen den langjährigen Präsidenten damals nach fast 30 Jahren zum Rücktritt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%