WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Außenpolitik Maas will im Gasstreit zwischen der Türkei und Griechenland vermitteln

Der Bundesaußenminister besucht Vertreter beider Länder. Sein Ziel: direkte Gespräche zwischen Ankara und Athen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Heiko Maas (SPD), Außenminister von Deutschland, nimmt an einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ukrainischen Außenminister Kuleba im Anschluss ihrer Gespräche teil. Quelle: dpa

Bundesaußenminister Heiko Maas reist am Dienstag nach Griechenland und in die Türkei, um im Gasstreit zwischen den beiden Ländern zu vermitteln. Ziel sei es, direkte Gespräche zwischen Athen und Ankara in Gang zu bringen, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag in Berlin. Es gehe um Deeskalation.

Die Nato-Mitglieder Griechenland und Türkei erheben beide Ansprüche auf Seegebiete im östlichen Mittelmeer, in denen Öl- und Gasvorkommen vermutet werden. Die EU hat die Türkei aufgefordert, Bohrungen in den umstrittenen Gewässern zu stoppen.

Mehr: Türkei und Griechenland weiter auf Konfrontationskurs

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%