Bagdad Doppelanschlag auf Schiitenviertel

In der jüngsten Terrorwelle wird Iraks Hauptstadt Bagdad erneut von schweren Explosionen erschüttert: Bei einem Doppelanschlag sind am Dienstag mindestens 44 Menschen getötet worden.

Bagdad: Doppelanschlag auf Schiitenviertel Quelle: dpa

Die irakische Hauptstadt Bagdad ist erneut von einem Bombenanschlag erschüttert worden. Nach Beamtenangaben explodierte am Dienstag eine Autobombe im schiitisch geprägten Viertel Schaab und tötete mindestens 28 Menschen. Ersten Berichten zufolge wurde der Angriff mit einem Fahrzeug ausgeführt, das in der Nähe eines Markts geparkt wurde. Bei der Explosion seien auch bis zu 45 Personen verletzt worden, sagte ein Polizist.

Wer hinter dem Anschlag steckte, war zunächst unklar. Doch trug er die Handschrift der Terrormiliz Islamischer Staat. Diese war in jüngster Zeit für mehrere tödliche Angriffe in Bagdad und anderswo im Irak verantwortlich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%