WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Black Lives Matter Gewaltsame Proteste in Portland nach Freispruch für Jugendlichen

Dem 18-Jährigen wurde vorgeworfen, bei Black-Lives-Matter Protesten zwei Männer getötet zu haben. Die Geschworenen haben ihn nun freigesprochen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Angeklagte hat sich auf Notwehr berufen und das von der Jury bestätigt bekommen. Quelle: Reuters

Eine Demonstration gegen den Freispruch des Schützen von Kenosha ist am Freitagabend in Portland im US-Staat Oregon in Gewalt umgeschlagen. Die Polizei sprach von einem Aufruhr in der Innenstadt, weil Teilnehmer der Protestaktion Fensterscheiben einschlugen, Gegenständen auf Beamte warfen und drohten, das Gerichtsgebäude in Brand zu setzen, wie der Sender KOIN TV berichtete. An der Demonstration beteiligten sich rund 200 Menschen.

Zuvor hatten die Geschworenen im Prozess gegen den 18 Jahre alten Kyle R. den Angeklagten von allen Vorwürfen freigesprochen. Der junge Mann wurde beschuldigt, bei Black-Lives-Matter-Protesten zwei Männer mit einem halb automatischen Gewehr getötet zu haben. Ein dritter Mann wurde verletzt. Der Angeklagte berief sich auf Notwehr und bekam das von der Jury bestätigt. Nach der Urteilsverkündung am Freitag brach R. in Tränen aus.

Der Polizeichef von Portland, Chuck Lovell, sagte kurz nach dem Urteilsspruch, die Beamten arbeiteten an Plänen für Freitagabend und das Wochenende, wie KOIN TV berichtete. In Portland kam es nach der Ermordung des Schwarzen George Floyd durch einen Polizisten in Minneapolis im vergangenen Jahr zu anhaltenden, oft gewaltsamen Protesten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%