WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Botschaften geschlossen USA geben weltweite Reisewarnung wegen Al-Qaida-Drohung heraus

Wegen einer Drohung des Terrornetzwerks Al-Qaida haben die USA eine weltweite Reisewarnung herausgegeben. Auch sollen Botschaften am Sonntag geschlossen bleiben.

Ein Flugzeug landet auf dem Flughafen in Düsseldorf Quelle: dpa

Die US-Regierung hat vor Anschlägen des Terrornetzwerks al-Qaida im Nahen Osten und Nordafrika während des Monats August gewarnt. Das Außenministerium gab am Freitag eine weltweite Reisewarnung für seine Bürger heraus.

Am Sonntag sollen zudem einige ihrer Botschaften und Konsulate in Nahost und muslimischen Ländern in anderen Regionen nicht öffnen. "Das Außenministerium hat bestimmte Botschaften und Konsulate angewiesen, am Sonntag, den 4. August geschlossen zu bleiben oder den Geschäftsverkehr zu unterbrechen", sagte Ministeriumssprecherin Marie Harf in Washington. Diese Vorsichtsmaßnahme sei aus Sicherheitsgründen ergriffen worden.

Ein hochrangiger Mitarbeiter des Ministeriums erklärte, betroffen seien Botschaften, die normalerweise sonntags geöffnet seien. Der Internet-Seiten des Ministeriums zufolge sind dies vor allem Gesandtschaften in muslimischen Ländern, aber auch in Israel.

Der TV-Sender CBS News berichtete, die befristeten Schließungen der Botschaften stünden in Zusammenhang mit Geheimdienst-Erkenntnissen, nach denen das islamistische Al-Qaida-Netzwerk einen Anschlag auf eine US-Vertretung in muslimischen Ländern plane. Nach dem Bericht haben die Geheimdienste jedoch keinen konkreten Ort genannt, der Ziel eines Angriffs werden könnte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%