WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Brasilien Flieht Lula in die Regierung?

Im März wurde das Haus des Ex-Präsidenten Brasiliens durchsucht. Die Staatsanwälte ermitteln gegen ihn wegen Korruption. Dennoch soll er jetzt eine Schlüsselrolle in der Regierung übernehmen. Was das Kalkül sein könnte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der langjährige populäre Präsident Brasiliens soll Kabinettschef der Regierung Dilma Rousseff werden. Quelle: Reuters

Brasília Der frühere Präsident Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva, soll inmitten einer schweren politischen Krise Chef des Kabinetts von Präsidentin Dilma Rousseff werden. Wie das Portal „Folha S. Paulo“ am Mittwoch berichtete, werde er damit einen der einflussreichsten Posten in der Regierung übernehmen. Das sei bei einem Treffen mit Rousseff verabredet worden.

Gegen Lula laufen Korruptionsermittlungen, die Zustimmung zu Rousseff liegt nur noch bei zehn Prozent. Gemeinsam könnten sie mit dem Schachzug versuchen, die von der linken Arbeiterpartei geführte Regierung zu stabilisieren - zugleich wären damit die Hürden für einen Prozess gegen Lula höher.

Mitte März war Lulas Haus im Großraum Sao Paulo durchsucht worden. Dem langjährigen Präsidenten wird unter anderem Korruption und Geldwäsche vorgeworfen. Ermittler vermuten, dass Lula eine Immobilie an der Küste als Gegenleistung für die Hilfe bei Auftragsvergaben erhalten hat. Früheren Medienberichten zufolge sollen die Staatsanwälte sogar bei der Justizbehörde des Bundesstaates Sao Paulo beantragt haben, dass Lula in Untersuchungshaft kommt.
Lula war ein sehr populärer Präsident in Brasilien. In seiner Amtszeit verringerte sich die Armut stark.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%