WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Chinas Börsenturbulenzen Wie deutsche Unternehmen das China-Geschäft sehen

Seite 4/5

Lufthansa, Metro und SAP

 

Lufthansa

das Wartungsgeschäft der Lufthansa Technik spielt in China eine wesentliche, stark wachsende Rolle. Quelle: REUTERS

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Umsatz: gut 1 Milliarde Euro, 5 Prozent vom Konzernumsatz
    Entwicklung:  Nach starkem Wachstum bis etwa zuletzt eher stabile Umsätze
    Erwartung: Wieder stärkeres Wachstum

     

    Für die Fluglinien der Lufthansa ist China nach den USA der wichtigste Langstreckenmarkt mit 62 Flügen pro Woche – sowie 21 weiteren Verbindung nach Hongkong. Auch für das Frachtgeschäft die Cateringtochter LSG Sky Chefs und das Wartungsgeschäft der Lufthansa Technik spielt China eine wesentliche, stark wachsende Rolle.

    „Insgesamt sind keine signifikanten Auswirkungen auf unsere Geschäfte durch die aktuellen Entwicklungen an den chinesischen Börsen erkennbar“, so ein Sprecher.

    Darum erwartet das Unternehmen, dass alle Geschäftsfelder in den nächsten fünf Jahren dort überproportional stark wachsen können. "Dazu werden auch die engen Partnerschaften mit wichtigen Unternehmen in China beitragen“, so der Sprecher. Neben dem bereits seit den Neunzigerjahren laufenden Gemeinschaftsunternehmen im Wartungsbereich namens Ameco folgt Ende Oktober ein Joint Venture im Passagierverkehr mit der staatlichen Air China.

    Denn gerade im Passagierverkehr vollzieht sich gerade eine erstaunliche Wendung. „Wir sehen momentan eine bemerkenswert positive Entwicklung des Geschäfts in China bedingt durch eine positive Währungsentwicklung, die das verfügbare Einkommen der Menschen in China stärkt sowie einen kontinuierlich wachsende Mittelschicht“, so der Sprecher. Noch bis vor kurzem legte das Geschäft wegen der wachsenden Konkurrenz vor allem durch die Fluglinien vom Golf wenn überhaupt nur schwach zu. „Einzig bei Lufthansa Cargo konnten wir in den letzten beiden Monaten eine Schwäche auf Routen von und nach China beobachten“, so der Sprecher.

     

    Metro

    Metro erwartet ein spürbares Wachstum im China-Geschäft. Quelle: dpa

    Umsatz: 2,3 Milliarden Euro , 4 Prozent vom Konzernumsatz
    Entwicklung: Wachstum von 50 Prozent seit 2011
    Erwartung: spürbares Wachstum

     

    Aktuell hat Metro 81 Großmärkte in 57 Städten. Weitere Markteröffnungen sind geplant. „Wir sehen weiterhin großes Potenzial für das chinesische Geschäft unabhängig von zwischenzeitlichen Abschwächungen. Auch die Bestrebungen der Regierung, den privaten Konsum mittelfristig weiter zu stärken, werden sich zusätzlich positiv auswirken“, erklärt ein Sprecher.

    „Mit dem steigenden Lebensstandard in China und einer wachsenden Zahl an Restaurants und Hotels in den vergangenen Jahren, bietet das Land weiterhin große Potenziale für das Cash & Carry-Geschäft. China ist und bleibt daher ein wichtiger Markt. In Asien zählt China neben Indien zu unseren Haupt-Expansionsmärkten.“

     

     

    SAP

    So groß das Potential ist, der Umsatz von SAP schwankt in den einzelnen Bereichen. Quelle: dpa

    Umsatz: 1 Milliarde Euro , 6 Prozent vom Konzernumsatz
    Entwicklung: Kräftiges Wachstum
    Erwartung: weiter spürbares Wachstum

     

    Bill McDermott nannte China mal „unsere zweite Heimat“, um eilig nachzulegen, dass natürlich Deutschland und die USA die erste Heimat bleiben. Das Unternehmen mehrere Milliarden investiert und aktuell 4500 Mitarbeiter im Land. Von ihnen passt etwa die Hälfte die gut 3000 Produkte des Konzerns an die chinesische Sprache und Dialekte sowie den Rechtsrahmen an. Länderspezifische Produkte sind noch die Ausnahme.

    So groß das Potential ist, der Umsatz schwankt in den einzelnen Bereichen. Ein großes Plus gibt es Anwendungen für Cloud Computing, wo SAP dank des Gemeinschaftsunternehmens mit China Telecom zu den wenigen westlichen Firmen gehört, die im Land arbeiten. Dazu kommen Produkte für die vernetzte Industrie 4.0.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%