"Citizenfour" Snowden-Doku für einen Oscar nominiert

„Citizenfour“, die Dokumentation über den Whistleblower Edward Snowden, ist für einen Oscar nominiert. Der Film kam im November in die deutschen Kinos.

Citizenfour Doku über Edward Snowden für Oscar nominiert Quelle: dpa

Eine Dokumentation über Edward Snowden ist für einen Oscar nominiert. Der Film „Citizenfour“ der US-Regisseurin Laura Poitras geht ins Rennen um die Trophäe als beste Dokumentation, wie die Oscar-Academy am Donnerstag in Los Angeles bekanntgab.

Das Werk dreht sich um die Snowden-Enthüllungen und die Überwachungsprogramme des US-Geheimdienstes NSA. „Citizenfour“ tritt damit in derselben Kategorie an wie die ebenfalls nominierte Doku „Das Salz der Erde“ des deutschen Regisseurs Wim Wenders. Die Oscar-Trophäen werden am 22. Februar verliehen.

Wo die NSA im Ausland spioniert hat

Poitras erhielt Anfang 2013 erste Nachrichten von Snowden. Zu der Zeit hatte sie bereits zwei Filme über die USA nach dem 11. September gedreht. Einer zeigt den Krieg im Irak, ein zweiter spielt in Guantanamo und im Jemen. Ihr Irak-Film „My Country, My Country“ wurde 2007 für den Oscar als beste Dokumentation nominiert. In ihrem dritten Film sollte es um die NSA gehen.

Die Filmemacherin begann 2013, mit dem Fremden zu kommunizieren, der sich „Citizenfour“ nannte. Anfangs hatte sie Sorge, dass ihr jemand eine Falle stellen wollte. Doch dann erkannte sie die Brisanz und begleitete Snowden über einen längeren Zeitraum. Der Film kam im November in die deutschen Kinos.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%