WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

CO2-Kompensation Ein Drittel der Dax-Konzerne kauft Ausgleichszertifikate

Exklusiv
Allianz ist der größte Käufer eines Ausgleichszertifikats. Quelle: dpa

Zehn der 30 Dax-Konzerne kaufen Ausgleichszertifikate bei CO2-sparenden Klimaschutzprojekten. Damit gleichen sie einen Teil ihre eigenen Emissionen aus. Wer die Liste der größten Kompensierer anführt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Freiwillige Kompensation ist ein wichtiger Teil der Klimastrategien der Dax-Konzerne. Bereits zehn der 30 Konzerne kaufen Ausgleichszertifikate bei CO2-sparenden Klimaschutzprojekten ein, um ihre eigenen Emissionen zu kompensieren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der WirtschaftsWoche.

Größter Käufer ist die Allianz. Alleine im vergangenen Jahr kaufte der Versicherungskonzern Zertifikate für die Kompensation von über 373.000 Tonnen CO2. „Wir kompensieren alle Emissionen der gesamten Allianz Gruppe seit 2012 durch eigene Aufforstungsprojekte“, teilte der Konzern mit.

Zweitgrößter Kompensierer ist die Deutsche Post DHL. Der Logistiker bietet seinen Kunden den klimaneutralen Versand von Paketen und Briefen an und kaufte im Namen seiner Kunden im vergangenen Jahr Zertifikate für fast 250.000 Tonnen CO2 ein.

Auch die Lufthansa bietet ihren Kunden an, Flüge auszugleichen. Dabei kam jedoch bisher nicht annähernd so viel zusammen: Nur 6.500 Zertifikate, für umgerechnet 127.000 Euro, die Lufthansa im Namen der Kunden gespendet habe.

Die Deutsche Bank gleicht ihre Geschäftstätigkeiten mit Zertifikaten aus. Im vergangenen Jahr kaufte sie 214.000 Zertifikate an, bei SAP waren es 210.000 Zertifikate, der Rückversicherer Munich Re kaufte im vergangenen Jahr 100.000 Zertifikate.

Die Deutsche Telekom kaufte 2018 9.100 Zertifikate, um zum Beispiel die An- und Abreise von Teilnehmern auszugleichen.

Auch E.On und Daimler teilten mit, dass sie Meetings und Kongresse kompensieren. Die Deutsche Börse gleicht Dienstreisen aus und will das Programm ausweiten, um künftig auch die Emissionen durch den Geschäftsbetrieb zu kompensieren.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%