WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Coronakrise Haushaltsdefizit in Italien wird 2020 noch größer ausfallen

Die italienische Regierung plant bislang mit einem Defizit von 10,4 Prozent. Doch wegen neuer Maßnahmen gegen die Coronakrise wird es wahrscheinlich ansteigen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die italienische Regierung will die Tourismusbranche mit neuen Maßnahmen unterstützen. Quelle: AP

Italien wird nach Angaben der Regierung in diesem Jahr als Folge der Coronakrise ein noch höheres Haushaltsdefizit als bislang schon gedacht ausweisen. Ein weiterer Anstieg sei wahrscheinlich, sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte am Sonntagabend. Bislang wird von einem Defizit von 10,4 Prozent ausgegangen.

Die Regierung plane aber zügig Maßnahmen zur Verhinderung von Kündigungen und wolle zudem stark gebeutelte Bereiche wie die Tourismusindustrie unterstützen, sagte Conte. Zudem sei er besorgt darüber, dass die Verbraucher nur wenig Geld ausgeben würden. Deshalb werde über eine Senkung der Mehrwertsteuer nachgedacht. Eine Entscheidung dazu gebe es aber noch nicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%