Daily Punch Die Notenbanken dürfen nicht zurückrudern!

Bank of England, EZB und Federal Reserve: Zurück in den guten alten Taubenmodus? Quelle: imago images

Aus Angst vor Rezession und neuen Schuldenkrisen könnten die Notenbanken beim Kampf gegen die Inflation zurückstecken. Das wäre ein großer Fehler. Ein Kommentar.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Die Notenbank Australiens steht in der Regel nicht im Fokus der internationalen Geldpolitik. Doch nach der jüngsten Sitzung gerieten die Finanzmärkte in Aufregung, die Aktienkurse stiegen. Was war passiert? Die Währungshüter hatten ihre Leitzinsen deutlich weniger stark angehoben als erwartet. Wenige Tage zuvor war bereits die Bank of England (BoE), als Reaktion auf die umstrittenen Steuerpläne der britischen Regierung und den Absturz des Pfundes, auf einen taubenhafteren Kurs umgeschwenkt. Die BoE kauft nun wieder kräftig Staatsanleihen.

Auch andere Zentralbanken drohen angesichts von Rezessionsängsten und krisenbedingt steigender Staatsschulden in den guten alten Taubenmodus zurückzukehren und die Geldpolitik expansiver zu gestalten. Das ist keine gute Nachricht angesichts einer ausufernden Inflation, die in Deutschland den höchsten Stand seit 70 Jahren erreicht hat. In der Euro-Zone hat die Teuerungsrate erstmals die Zehnprozentmarke erreicht. In Großbritannien sind die Preise auf Jahressicht zuletzt um 9,9 Prozent gestiegen, in den USA um 8,3 Prozent.

Schüren die Währungshüter in dieser prekären Situation Zweifel an ihrem Kurs, verhindern sie, dass sich die Inflationserwartungen von Konsumenten und Unternehmen, ein wichtiger Faktor im Inflationsgeschehen, nach unten bewegen.

Rezept zum Reichwerden? Das steckt hinter dem System von Deven Schuller

Ein selbsternannter Finanzexperte will seinen Kunden laut eigener Aussage dabei helfen, finanzielle Freiheit zu erreichen, und pflastert das Internet mit Werbung. Was steckt dahinter? Ein Selbstversuch.

Finanzielle Unabhängigkeit So bauen Sie Ihr Vermögen auf

Finanzielle Unabhängigkeit setzt ein ausreichend großes Vermögen voraus. Wie wird es aufgebaut? Wir stellen die besten Strategien vor.

Leistung Warum Manager es ihren Mitarbeitern nicht zu gemütlich machen sollten

Wenn sich Mitarbeiter sicher fühlen, bringen sie bessere Leistung. Das zumindest ist die Hoffnung. Tatsächlich ist oft das Gegenteil der Fall.

 Weitere Plus-Artikel lesen Sie hier

Es ist die zentrale Aufgabe der Notenbanken, für ein stabiles Preisniveau zu sorgen. Zuletzt haben sie dabei versagt; vor allem die EZB ist viel zu spät auf einen restriktiveren Kurs umgeschwenkt. Eine entschiedene Antiinflationspolitik könnte nun den angekratzten Ruf der Geldpolitik wieder aufpolieren. Diese Chance sollte sie nicht vertun, um schuldenaffine Regierungen zu retten und – zum Teil durchaus notwendige – strukturelle Anpassungen in einer Wirtschaftskrise zu verhindern.

Dieser Beitrag entstammt dem WiWo-Newsletter Daily Punch. Der Newsletter liefert Ihnen den täglichen Kommentar aus der WiWo-Redaktion ins Postfach. Immer auf den Punkt, immer mit Punch. Außerdem im Punch: der Überblick über die fünf wichtigsten Themen des Tages. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%