WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

+++Davos Diary+++ Was bleibt vom WEF 2013?

Seite 5/5

Charlize Theron Quelle: dpa

+++Mittwoch 11:51+++

Zwei Lektionen habe ich schon nach wenigen Stunden Weltwirtschaftsforum gelernt. Erstens: Man braucht mehr als eine Handvoll Visitenkarten. Schon im Shuttle-Bus beginnt das fröhliche Austauschen der Visitenkarten. Nah jedem Gespräch ist das Überreichen der Kontaktdaten ein festes Ritual.

Lektion zwei: je kleiner die Veranstaltungen desto besser. Die Massen strömen in den großen Kongresssaal, in dem die bekanntesten Namen ihre Vorträge halten. Spannender jedoch, weil oft überraschender und mutiger, sind die kleinen Veranstaltungen, etwa das Treffen der Young Global Leaders. Hier werden im kleinen Kreis Ideen diskutiert, zum Beispiel wie die Wirtschaft grüner werden kann. Tauschplattformen, eine Flatrate für Schuhe oder Selbstversorgung: Denkverbote gibt es hier nicht. (T. Rahmann)

+++ Mittwoch, 08:30 +++

114 DinA4-Seiten dick ist das Programm zum Weltwirtschaftsforum. Hier die besten Termine rauszupicken, ist mehr Glück als Verstand. Bei der Fülle der Veranstaltungen hat man das Gefühl, ständig am falschen Ort zu sein. Dazu die Frage: Wie viele Seminare sind überhaupt sinnvoll zwischen den Gesprächen und Interviews, die sich abseits des Programms ergeben. Wir versuchen es heute mit dem Treffen der "Young Global Leader“, jenen jungen Hoffnungsträgern, die mit ihrem Engagement die Welt ein kleines bisschen verbessern. Später wartet ein Interview mit US-Ökonom Barry Eichengreen, den Abschluss bildet eine Rede von Italiens Ministerpräsident Mario Monti. (T. Rahmann)

+++ Dienstag, 22:11+++

Zum Auftakt des Forums wird die Schauspielerin Charlize Theron mit einem Crystal Award für ihren Kampf gegen HIV geehrt. Mit dem Preis zeichnet das WEF Künstler aus, die sich dafür einsetzen "den Zustand der Welt zu verbessern". In einer Rede bedankt sie sich und verspricht, ihr Engagement weiterzuführen.

Charlize Theron

Charlize Theron weiß, wovon sie spricht. Schließlich ist sie "im Epizentrum" des HI-Virus aufgewachsen, wie sie selbst sagt. Ihre Popularität nutzt die Oscar-Preisträgerin nun, um für den Kampf gegen Aids zu werben. Dies lohne sich: "In Südafrika wächst eine Erste Generation heran, die den HI-Virus nicht in sich trägt", erklärt sie im Kurz-Interview mit WirtschaftsWoche Online.

Sollte die westliche Welt - auch in Zeiten knapper Kassen - weiter bereit sein zu helfen, könne der Kampf gewonnen werden. "Wir stehen an einem entscheidenden Punkt, wir dürfen jetzt nicht nachlassen", appelliert sie. (T. Rahmann)

+++ Dienstag, 15:15 +++

Ein Shuttle-Service bringt alle Forums-Teilnehmer zum Kongress-Center nach Davos. Die Fahrt ist konspirativ: Ein schwarzer Bulli stoppt am Haltepunkt, die Tür geht elektronisch auf. Der Fahrer sagt nichts, ich steige trotzdem ein. Nach 15 Minuten hält der Bulli. Ich werde aufgefordert auszusteigen – um in einen zweiten Kleintransporter zu wechseln. Nach weiteren zehn Minuten ist auch diese Fahrt beendet. Als die Tür aufgeht, blicke ich zwei Polizisten in die Augen. Sie grüßen mich und weisen mir den Weg zum Anmeldezentrum. (T. Rahmann)

+++ Dienstag, 13:11 +++

Das Treffen der Reichen und Mächtigen (und Schönen) rückt näher. Woran man es merkt? Die Taktung der Helikopter, die über den Ort kreisen, nimmt zu. Der Flughafen Zürich-Kloten liegt rund 150 Kilometer entfernt von dem Nobel-Skiort entfernt. Wer es sich leisten kann, reist von dort nicht mit der Bahn weiter, sondern per Helikopter. Kostenpunkt: 3400 US-Dollar. (T. Rahmann)

+++ Montag, 18:53 +++

Ankunft in Klosters, einem kleinen Ort, 1179 Meter über Null und zehn Kilometer von Davos entfernt. Das Thermometer zeigt minus elf Grad Celsius, es schneit. Der Taxifahrer ist trotzdem gut gelaunt: „In fünf Tagen Weltwirtschaftsforum nehme ich mehr ein als in den kommenden fünf Wochen.“ Ich glaube es, als er von mir 16 Franken für die fünfminütige Fahrt zur Unterkunft verlangt. (T. Rahmann)

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%