WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Davos Schäuble schießt zurück

Seite 2/2

Schäuble macht Boden gut

Franvssois Baroin und Wolfgang Schäuble Quelle: dpa

Und da war dann noch George Soros, gewissermaßen der inoffizielle Vertreter der Hedgefonds, der in der deutschen Politik die Ursache für Deflation und wachsende Arbeitslosigkeit wenn nicht in Europa, so doch in der ganzen Welt sieht. Da verwies Schäuble auf die berühmte Untersuchung der US-Wissenschaftlerin Carmen Reinhard, wonach jenseits einer Verschuldungsquote von 80 Prozent die Fähigkeit der jeweiligen Volkswirtschaften in Gefahr gerate, ihre Staatschuld überhaupt nicht mehr kontrollieren zu können. Gerade weil der deutsche Haushalt langsam wieder in die Stabilitätszone gespart worden sei habe die deutsche Bevölkerung wieder Vertrauen gefasst und würde die Konjunktur gesund konsumieren.

Demagogische Schwäche
Damit machte Schäuble Boden gut, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einer zwar faktenreichen, aber langweilig vorgetragenen und schlecht übersetzten Eröffnungsrede in die Defensive gegen die Bankenlobby geraten war. Und dann war da noch David Cameron, der am Vortrag Begeisterung ausgelöst hatte, weil er fast demagogisch die Schwäche Europa gegen seine eigene Unbekümmertheit ausgespielt hatte. Schäuble wurde kritisch gefragt, ob die komplizierte rechtliche Konstruktion des zukünftigen europäischen Fiskalpakts nicht problematisch sei.

Ausland



Schäubles Antwort: "Gerne gebe ich ihnen die Handy-Nummer von Cameron, dann können sie ihm das selbst sagen". Denn schließlich war des Camerons striktes Nein gewesen, das eine gemeinsame Lösung im Rahmen europäischen Rechts verhindert und den Notausgang zu Einzelverträgen erzwungen hatte. Und wer die Lacher auf seiner Seite hat, der erhält ja recht.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%