Diplomatische Krise US-Senatoren bereiten wegen drohender Ukraine-Invasion Sanktionen gegen Russland vor

Eine entsprechende Gesetzesvorlage sollte noch am Mittwoch von Senatoren der US-Demokraten vorgelegt werden. Quelle: AP

Demokratische US-Senatoren wollen den russischen Präsident Putin direkt sanktionieren. Auch der Betrieb von Nord Stream 2 soll verhindert werden.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Mehrere US-Senatoren planen einem Zeitungsbericht zufolge weitreichende Sanktionen gegen Russland, sollte Russland die Ukraine angreifen. Neben hochrangigen Militär- und Regierungsvertretern seien auch Präsident Wladimir Putin und wichtige Banken betroffen, berichtete die „Washington Post“. Eine entsprechende Gesetzesvorlage sollte noch am Mittwoch von Senatoren der US-Demokraten vorgelegt werden.

Zu dem Vorhaben gehöre auch, sicherzustellen, dass die Gaspipeline Nord Stream 2 nicht in Betrieb gehe. Die Ostsee-Pipeline stößt in den USA auf Kritik. Durch sie soll Gas direkt von Russland nach Europa fließen, das Transitland Ukraine wird umgangen. Die USA befürchten, dass sich Europa damit in eine zu große Abhängigkeit von Russland begibt.

Zuletzt hatten die Spannungen zwischen Russland und den USA wieder zugenommen. Hintergrund ist unter anderem der Aufmarsch von fast 100.000 russischen Soldaten an der ukrainischen Grenze. Die USA und mehrere Europäer warnen vor einem Einmarsch in die Ukraine.

Russland, das 2014 die ukrainische Halbinsel Krim annektierte, dementiert Invasionspläne. Während die USA einen Abzug russischer Truppen von der Grenze fordern, pocht Russland darauf, dass die Nato zusagt, die Ukraine nicht in das Militärbündnis aufzunehmen und sich nicht weiter nach Osten auszudehnen.

Mehr zum Thema: „Wir bleiben auf russisches Erdgas angewiesen“: Oliver Hermes, Vorsitzender des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft, spricht über die wachsende Kriegsgefahr, die verheerende Wirkung neuer Russland-Sanktionen und die Konsequenzen für deutsche Unternehmen vor Ort.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%