Einheitswährung Kuba druckt Geldnoten mit höherem Wert

Kuba und die USA haben beschlossen, ihre bilateralen Beziehungen zu verbessern. Jetzt macht sich Kuba auf den Weg zur Einheitswährung und druckt 200-, 500- und 1000-Peso-Scheine.

Kubanische Pesos Quelle: dpa

Kuba macht mit dem Drucken von neuen Geldscheinen einen weiteren Schritt hin zu einer Einheitswährung. Ab Februar werden 200-, 500- und 1000-Peso-Scheine in Umlauf gebracht, gab die kubanische Zentralbank am Donnerstag bekannt. Bislang gibt es lediglich Geldnoten bis zu einem Wert von 100 Pesos.

Bislang gibt es auf Kuba zwei verschiedene Währungen. Die meisten Kubaner verdienen ihr Geld in lokalen Pesos, die nur knapp vier Dollar-Cent wert sind. Daneben gibt es vor allem für Touristen den sogenannten konvertiblen Peso mit einem Wert von mehr als dem Zwanzigfachen eines lokalen Pesos.

Die ungeliebte Doppelwährung erlaubt es Kuba theoretisch, im Land hochsubventionierte Preise in kubanischen Pesos anzubieten und die Wirtschaft in der zweiten Währung aufrechtzuerhalten, in der die Preise eher europäischen und US-Städten gleichen. Das System hat jedoch zu einer ökonomischen Verzerrung und einer neuen Klasse von Kubanern geführt, die - vor allem in der Tourismusbranche - Zugang zum konvertiblen Peso haben.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Zentralbankvizepräsident Francisco Mayorbe hatte der staatlichen Zeitung „Granma“ in den vergangenen Monaten gesagt, dass viele Geschäfte mittlerweile beide Währungen akzeptierten und sich dabei am Umrechnungskurs orientierten. Das bedeutete, dass der Käufer etliche lokale 100-Peso-Scheine hinlegen musste.

2013 hatte die kubanische Führung in Havanna angekündigt, die Ära der Doppelwährung zu beenden. Ein Zeitplan für den Wechsel zu einem Einheits-Peso wurde jedoch nicht bekanntgegeben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%