WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Elor Asaria Nach Totschlag – Israelischer Soldat kommt nach 14 Monaten Haft frei

Der israelische Soldat Asaria schoss einem verletzt am Boden liegenden Attentäter in den Kopf. Seine Haftstrafe wurde nun um ein Drittel gekürzt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Asaria hatte nie Reue für seine Tat geäußert. Quelle: dpa

Tel Aviv Die Haftstrafe eines wegen Totschlags verurteilten israelischen Soldaten wird um ein Drittel verkürzt. Ein zuständiger Ausschuss habe entschieden, dass Elor Asaria nach Verbüßung von zwei Dritteln seiner 14-monatigen Haftstrafe freikommen werde, teilte die israelische Armee am Montag auf Twitter mit. Asaria soll demnach am 10. Mai auf freien Fuß gesetzt werden.

Der Kampfsanitäter hatte im März 2016 in Hebron einen am Boden liegenden verletzten palästinensischen Attentäter mit einem Kopfschuss getötet. Ein Mitarbeiter der israelischen Menschenrechtsorganisation Betselem filmte den Vorfall.

Der Fall hatte weltweit für Aufsehen gesorgt und in Israel eine heftige Kontroverse ausgelöst. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich mehrfach für eine Begnadigung des Ex-Soldaten ausgesprochen. Präsident Reuven Rivlin hatte ein Begnadigung jedoch abgelehnt. Asaria hatte nie Reue für seine Tat geäußert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%