WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Entgegen US-Forderungen Russland wird die Nordkorea-Beziehungen nicht beenden

Russland hält zu Nordkorea: Trotz lautstarker Forderungen der USA will Russland seine Beziehungen zu dem umstrittenen Regime nicht abbrechen. Sie halten die Empörung über den jüngsten Raketentest für einen Vorwand.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die US-Forderung nach einem Abbruch der Nordkorea Beziehungen zurückgewiesen. Quelle: dpa

Moskau Russland hat Forderungen der USA abgelehnt, alle wirtschaftlichen und diplomatischen Beziehungen zu Nordkorea wegen des jüngsten Raketentests abzubrechen. Das Vorgehen der USA sei geeignet, Nordkorea zu extremen Schritten zu provozieren, zitierten russische Nachrichtenagenturen Außenminister Sergej Lawrow am Donnerstag bei einem Besuch in Weißrussland. Sollten die USA einen Vorwand suchen, Nordkorea zu zerstören, sollten sie dies klar sagen.

Nach dem jüngsten Test einer nordkoreanischen Langstreckenrakete hatte die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, alle Länder aufgefordert, ihre Beziehungen zur Regierung in Pjöngjang zu beenden. Zugleich drohte sie Nordkorea im Falle eines Krieges erneut mit der „völligen Zerstörung“. Nordkorea hatte nach eigenen Angaben erstmals eine Interkontinentalrakete getestet, mit der das gesamte Gebiet der USA in die Reichweite seiner Atomwaffen gerät.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%