WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Entspannung des Konflikts Pakistans Luftraum in Teilen wieder geöffnet

Der Kaschmir-Konflikt mit Indien scheint sich zu entspannen. Der inländische und ausländische Flugverkehr in vier großen Städten Pakistans läuft wieder.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Polizisten und Journalisten warten auf die Freilassung des von Pakistan gefangenen Piloten. Quelle: dpa

Islamabad Pakistans Luftfahrtbehörde hat den Luftraum des Landes trotz des Konflikts mit Indien teilweise wieder geöffnet. Internationale und inländische Flugreisen in die vier großen Städte Karachi, Islamabad, Peshawar und Quetta wurden am Freitag wieder erlaubt, wie die Agentur mitteilte.

Experten werteten den Schritt als Zeichen der Entspannung zwischen den beiden Erzrivalen Pakistan und Indien. Flughäfen wie in der Grenzstadt Lahore sollten bis zum 4. März geschlossen bleiben.

Am Mittwoch hatte Islamabad den Luftraum geschlossen und erklärt, sein Militär habe zwei indische Kampfjets abgeschossen und einen Piloten festgenommen. Der Pilot sollte im Laufe des Freitags zurück nach Indien überstellt werden. Dies sei eine Geste des Friedens, sagte Pakistans Ministerpräsident Imran Khan.

In den vier Tagen zuvor war es in der umstrittenen Himalaya-Region Kaschmir immer wieder zu Angriffen über der Grenze gekommen. Pakistan und Indien beanspruchen die Gegend jeweils komplett für sich. Pakistans Verbündeter China begrüßte die Entscheidung des Landes, „Güte“ walten zu lassen. Es sei im Interesse beider Länder, ihre Spannungen abzubauen, betonte der Sprecher des chinesischen Außenamts, Lu Kang.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%