WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

EU-Austritt „Das kann zum Verlust von Jobs und Wohlstand führen“ – Deutsche Wirtschaft warnt vor Brexit-Chaos

Mehrere Industrieverbände sind angesichts der jüngsten Brexit-Verhandlungen beunruhigt. Jobs und Wohlstand der Deutschen stünden auf dem Spiel.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft haben vor drastischen Folgen eines chaotischen Brexits ohne Abkommen mit der EU gewarnt. „Beim Brexit drohen auch massive Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft“, sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer. „Das kann zum Verlust von Jobs und von Wohlstand führen“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Industriepräsident Dieter Kempf sprach von einer „dramatischen“ Situation. „Jede Verzögerungstaktik ist brandgefährlich. Die Wirtschaft braucht endlich Klarheit. Kempf sagte, die EU dürfe das Austrittsabkommen mit Großbritannien nicht aufschnüren.

„Die Politik im Vereinigten Königreich muss endlich den Ernst der Lage erkennen“, sagte der Präsident des Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). „Wir haben nur noch knapp drei Monate Zeit, da darf sich niemand Spielchen erlauben. Ohne Abkommen gibt es auch keine Übergangsphase, die unsere Unternehmen dringend benötigen.

DIHK-Präsident Schweitzer sagte: „Man muss sich klar machen, worum es geht: Großbritannien ist der fünftgrößte Exportmarkt Deutschlands. Mehr als 750.000 Arbeitsplätze in Deutschland hängen vom Export nach Großbritannien ab. Unser Exportvolumen mit Großbritannien ist seit dem Brexit-Entscheid schon um mehr als fünf Prozent zurückgegangen.“

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%