WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

EU-Austritt Großbritanniens Mögliche Brexit-Einigung für Banken und Versicherer

Einem britischen Medienbericht zufolge haben Großbritannien und die EU sich geeinigt, welche Regeln für die Finanzbranche nach dem Brexit gelten sollen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

London Großbritannien und die Europäische Union (EU) sind einem Medienbericht zufolge bei ihren Brexit-Verhandlungen einen Schritt weitergekommen. Die britische Premierministerin Theresa May habe mit der EU eine vorläufige Vereinbarung mit Blick auf die Finanzdienstleistungen erzielt, berichtet die Zeitung „The Times“ am Donnerstag unter Berufung auf Regierungskreise.

Die Einigung sehe vor, dass britische Finanzdienstleister nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU weiterhin Zugang zu den europäischen Märkten hätten. Die Regulierung der Finanzbranche in Großbritannien müsse sich dafür aber an den EU-Vorgaben orientieren.

Großbritannien will die EU Ende März 2019 verlassen. Größter Streitpunkt bei den Verhandlungen ist nach wie vor die künftige Grenze zwischen dem EU-Mitgliedsstaat Irland und der britischen Provinz Nordirland.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%