WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flüchtlingskrise 100 Migranten vor libyscher Küste vermisst

Vor der libyschen Küste ist ein Boot mit Flüchtlingen gekentert. 14 Menschen konnten gerettet werden, der Großteil wird allerdings noch vermisst.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Flüchtlingskrise: 100 Flüchtlingen vor libyscher Küste vermisst Quelle: dpa

Kairo Vor der libyschen Küste ist ein Boot mit Flüchtlingen und Migranten gekentert. Etwa 100 Menschen wurden vermisst, wie die Küstenwache am Freitag mitteilte. Es wurde befürchtet, dass sie das Bootsunglück nicht überlebten. 14 Menschen seien gerettet worden, sagte der Sprecher der Küstenwache, Ajub Gassim, der Nachrichtenagentur AP.

Genaue Angaben zur Zahl der Menschen an Bord des Boots und ihrer Nationalität konnte er nicht machen. Das Boot sei östlich der Hauptstadt Tripolis gekentert, sagte er. Unklar blieb, wann und von wo das Boot ablegte.

Libyen hat sich zu einem Hauptdurchgangsland für Menschen entwickelt, die wegen Krieg oder bitterer Armut in der Heimat ein neues Leben in Europa beginnen wollen. Das Land ist für Schleuser ideal, weil die staatlichen Strukturen nach dem Sturz und Tod des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi zerfallen sind. Zuletzt bemühte sich das Land mit europäischer Unterstützung verstärkt darum, Flüchtlinge und Migranten von der Überfahrt nach Europa abzuhalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%