Frankreich Konservative wählen Hardliner zum Parteichef

Mit Laurent Wauquiez steht künftig EU-Skeptiker an der Spitze der kriselnden Konservativen. Der setzt auf klare Kante gegen Staatschef Macron. Sein Credo: Die bürgerliche Rechte müsse „wirklich rechts“ sein.

Der 42-Jährige wurde im ersten Wahlgang zum Parteichef der französischen Konservativen gewählt. Quelle: Reuters

ParisDie französischen Konservativen rücken nach ihrem Debakel bei der Präsidentenwahl nach rechts. Die Mitglieder der Republikaner wählten den Hardliner Laurent Wauquiez mit 74,6 Prozent der Stimmen zum neuen Parteichef. Der 42-Jährige erreichte damit laut dem am Sonntagabend bekanntgegeben vorläufigen Endergebnis schon im ersten Wahlgang die nötige absolute Mehrheit.

Wauquiez setzt auf klare Kante gegen den sozialliberalen Staatschef Emmanuel Macron: Sein Credo lautet, die bürgerliche Rechte müsse „wirklich rechts“ sein. Er ist für EU-skeptische Positionen bekannt.

Die Partei von Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy war in eine Krise gestürzt, nachdem ihr Präsidentschaftskandidat François Fillon bei der Präsidentenwahl schon im ersten Wahlgang ausgeschieden war. Bei der Parlamentswahl im Juni erlitt die bürgerliche Rechte eine weitere Schlappe gegen das Macron-Lager.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%