WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Frankreichs Präsident Macron kündigt Initiative im Atomstreit mit dem Iran an

In der kommenden Woche will Macron mit Hassan Ruhani sowie Donald Trump und Wladimir Putin sprechen, um an einer Lösung im Atomstreit zu arbeiten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Belgrad/Brüssel Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat eine Serie von Gesprächen zur Lösung des Atomstreits mit dem Iran angekündigt. In der kommenden Woche werde er mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani sowie den US- und russischen Kollegen Donald Trump und Wladimir Putin sprechen, sagte Macron am Montag bei einem Besuch in Belgrad. Man habe in den vergangenen Wochen „das Schlimmste verhindern können“ wie auch Überreaktionen auf der iranischen Seite. „Unter diesen schwierigen Umständen werden wir unsere Vermittlungen und Verhandlungsarbeit fortsetzen.“

Die USA haben das internationale Atomabkommen mit dem Iran einseitig aufgekündigt. Die anderen Unterzeichnerstaaten – darunter Frankreich, Russland und Deutschland – wollen jedoch daran festhalten. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini erklärte nach einem Treffen mit den Außenministern der EU-Staaten, bisherige Verstöße des Irans gegen die Auflagen des Abkommens würden noch nicht als bedeutend eingestuft. Der Iran hat jüngst die zugelassene Menge von niedrig angereichertem Uran überschritten. Die Regierung in Teheran drohte am Montag mit einer Rückkehr zum Stand der Uran-Produktion vor dem Abkommen.

Mehr: Sollten die USA die Sanktionen gegen den Iran beenden und wieder „zur Vernunft zurückkehren“, sei der Iran bereit, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%