Freihandel USA drängen auf vorläufiges Nafta-Abkommen bis nächste Woche

Die USA wollen offenbar bei einem Gipfeltreffen in Peru Pläne für ein neues Freihandelsabkommen mit Kanada und Mexiko präsentieren.

US-Präsident Donald Trump (l.) und sein Handelsbeauftragter drücken bei den Nafta-Verhandlungen aufs Tempo. Quelle: AP

WashingtonDie US-Regierung drängt einem Medienbericht zufolge auf ein vorläufiges Nafta-Abkommen mit Kanada und Mexiko. Der Entwurf soll bei einem Gipfeltreffen in Peru nächste Woche vorgestellt werden, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf Insider. Details könnten anschließend vereinbart werden.

Mexikos Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo soll nach Reuters-Informationen am Mittwoch zu Gesprächen mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer nach Washington reisen. Am Donnerstag wird Bloomberg zufolge Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland in der US-Hauptstadt erwartet

Guajardo sagte, es werde bei dem Gipfel eine Möglichkeit geben, proaktive Botschaften zu senden. Eine Sprecherin des US-Präsidialamtes verwies auf Äußerungen Lighthizers vom März, wonach die Zeit für ein neues nordamerikanisches Freihandelsabkommen dränge.

US-Präsident Donald Trump hat die seit 1994 bestehende Vereinbarung immer wieder kritisiert und mit einem Ausstieg gedroht. Das Abkommen benachteiligt seiner Ansicht nach vor allem die heimische Autoindustrie und kostet Arbeitsplätze in den USA.

Erst am Sonntag drohte der US-Präsident erneut Mexiko mit einem Ausstieg aus dem Abkommen, weil das Nachbarland nicht genug für den Grenzschutz täte. Dabei erklärte er auch, er wolle keine Abmachung mehr für das sogenannte Daca-Programm, das jungen Migranten einen temporären Schutz vor einer Abschiebung gibt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%