WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gazastreifen Israel greift Hamas-Ziele in Gaza an

Nach den Angriffen mit brennenden Flugdrachen antwortet das israelische Militär mit Gewalt. Mehrere Ziele im Gazastreifen wurden beschossen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Grenzgebiet steht unter Beschuss des israelischen Militärs. Quelle: AP

Jerusalem Das israelische Militär hat nach eigenen Angaben Stellungen der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen beschossen. Kampfjets hätten am Samstagmorgen einen Tunnel der Hamas im südlichen Gazastreifen sowie mehrere Militäranlagen ins Visier genommen, von denen einige für Angriffe mit brennenden Flugdrachen und Ballons genutzt worden seien, teilten die Streitkräfte mit. Dies sei eine Reaktion auf anhaltende Gewalt an der Grenze gewesen.

Selbst während der Angriffe wurden nach Militärangaben mehr als ein Dutzend Raketen auf Israel abgefeuert. Fünf von ihnen seien abgefangen worden. In einem seltenen Eingeständnis erklärte Hamas, mit dem Raketenbeschuss habe sie Israel von weiteren Aktionen abschrecken wollen. Nach Angaben von Sanitätern wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Bei tagelangen Protesten an der Grenze zum Gazastreifen war laut dem Militär am Freitag ein israelischer Soldat durch eine Granate verletzt worden. Ein 15-Jähriger Palästinenser wurde erschossen, als er den Grenzzaun zu überwinden versuchte.

Die Hamas hat die Proteste gegen die Blockade des Gazastreifens durch Israel und Ägypten angeführt. Dabei sind seit Ende März mehr als 130 meist unbewaffnete Palästinenser getötet worden. Israel wirft der Hamas vor, die Proteste für Angriffe auf Grenzanlagen und Israelis zu nutzen. Das Militär erklärte, es werde keine Angriffe mit brennenden Flugobjekten dulden, die oft Felder in Israel anzünden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%