Grenzkontrollen Dänemark will künftig Soldaten einsetzen

Dänemark möchte künftig Soldaten an der Grenze zu Deutschland einsetzen, um die Polizei zu entlasten. Schon 2016 hatte das skandinavische Land die Grenzkontrollen wieder eingeführt. Kritik gibt es aus der Politik.

Die Grenzkontrollen sollen an der dänischen Grenze künftig auch von Soldaten durchgeführt werden. Quelle: dpa

KopenhagenBei der Kontrolle an der Grenze nach Deutschland will Dänemark künftig auch Soldaten einsetzen. Sie sollten die stark beanspruchte Polizei entlasten, teilte die Regierung am Freitag mit. Auch bei der Bewachung jüdischer Einrichtungen sollen Soldaten helfen.

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) kritisierte den Beschluss in der dänischsprachigen Zeitung „Flensborg Avis“ als großen Fehler. „Ich bin sprachlos“, sagte sie. „Bewaffnete Soldaten an der Grenze sind kein Bild, das wir uns wünschen.“ Stattdessen solle die dänische Regierung prüfen, ob die Grenzkontrollen angesichts der stark gesunkenen Flüchtlingszahlen noch nötig seien. Dänemark hatte die Kontrollen im Januar 2016 eingeführt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%