WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Großbritannien Explosion in Londoner U-Bahn – Polizei spricht von Terrorakt

Zwischenfall in der U-Bahn der britischen Hauptstadt: In London hat es in einem Zug offenbar eine Explosion gegeben. Sicherheits- und Rettungskräfte sind vor Ort. Es soll Verletzte geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
30 Personen wurden bei dem Anschlag auf eine U-Bahn in London verletzt. Quelle: Reuters

London In London hat es am Freitag nach Medienberichten eine Explosion in einem vollbesetzten U-Bahn-Waggon gegeben. Die Polizei bestätigte einen Vorfall an der Station Parsons Green im Westteil der Stadt und teilte mit, er werde als „terroristischen Akt“ eingestuft. Die Metro-Haltestelle wurde gesperrt, der Zugverkehr teilweise unterbrochen. Der Vorfall soll sich gegen 08.20 Uhr (Ortszeit; 09.20 Uhr MESZ) ereignet haben.

Augenzeugen sprachen von einem lauten Knall und einer „Flammenwand“, die sich in dem U-Bahn-Waggon ausgebreitet haben soll. Passagiere hätten nach der Explosion eines weißen Behälters Verbrennungen im Gesicht erlitten, berichteten die Zeitung Metro und die BBC. Auf Twitter veröffentlichte Fotos zeigen Frauen, die von Rettungskräften versorgt werden. Eine Augenzeugin sagte, sie sei bei einer Massenflucht in der U-Bahn-Station Parsons Green verletzt worden.

Als Reaktion auf den Vorfall hat die Polizei die Bevölkerung aufgefordert, den Ort bis auf weiteres zu meiden. Rettungskräfte seien weiterhin im Einsatz, teilte die Metropolitan Police via Twitter mit.

In den sozialen Medien wurden Berichte verbreitet, wonach ein Polizist am Tatort gesagt habe, dass es womöglich einen zweiten Sprengsatz gebe, der entschärft werden solle. Dafür gab es zunächst ebenso keine offizielle Bestätigung wie für die Behauptung, es werde nach einem Mann mit einem Messer gefahndet. In Großbritannien ist die Terrorwarnstufe hoch. Bei vier Anschlägen in diesem Jahr wurden 36 Menschen getötet.

Dieses Foto soll den Eimer in einer Plastiktasche zeigen, der die Explosion ausgelöst haben soll. Aus dem Eimer hängen Drähte. Die Polizei bestätigte die Echtheit des Fotos noch nicht.

Dieses Foto zeigt den Eingang zum U-Bahnhof und die Umgebung:

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%