WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelsgespräche Donald Trump: „Ich habe im Moment kein Interesse daran, mit China zu reden“

Für Donald Trump ist eine geplante weitere Stufe des Abkommens mit China derzeit kein Thema. Quelle: Reuters

Die USA und China liegen bei vielen Fragen im Streit. Weil Trump China für die Coronavirus-Pandemie verantwortlich macht, will der US-Präsident keine neuen Gespräche aufnehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

US-Präsident Donald Trump hat erneut sein Desinteresse an weiteren Handelsgesprächen mit China erklärt. „Ich habe im Moment kein Interesse daran, mit China zu reden“, sagte Trump am Dienstag dem Sender CBS News auf die Frage, ob die Verhandlungen über ein weitergehendes Abkommen gescheitert seien. Man habe eine tolle erste Vereinbarung geschlossen, sagte der Präsident unter Anspielung auf das Phase-1-Abkommen vom Januar.

„Aber sobald der Deal geschlossen war - die Tinte war noch nicht einmal trocken - haben sie uns mit der Seuche getroffen“, erklärte Trump zur Coronavirus-Pandemie. „Daher habe ich kein Interesse daran, mit China über ein neues Abkommen zu reden.“



Trump hatte bereits am Freitag erklärt, eine geplante weitere Stufe des Abkommens - die Phase 2 - sei kein Thema. Die USA und China liegen bei vielen Fragen im Streit, darunter zum Umgang mit der Pandemie. Das Phase-1-Abkommen hatte einen monatelangen Handelskonflikt beendet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%