WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelsstreit mit den USA China senkt womöglich bald Zölle auf US-Autos

Handelsstreit mit den USA: China senkt womöglich bald Zölle auf US-Autos Quelle: REUTERS

Im Handelsstreit zwischen China und USA deuten sich ernsthafte Entschärfungen an. Regierungsmitarbeiter des US-Präsidenten Donald Trump deuteten an, dass Zölle auf US-amerikanische Autos auf 15 Prozent fallen können.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

China plant nach Angaben aus der US-Regierung eine drastische Absenkung der Importzölle auf US-Autos. Diese sollten auf 15 von derzeit 40 Prozent zurückgenommen werden, sagte ein Mitarbeiter der US-Regierung am Dienstag. Allerdings warte man noch auf die förmliche Übermittlung dieses Schrittes und Details dazu, ab wann die Zoll-Senkung gelten solle, fügte er hinzu. Er bestätigte damit einen früheren Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach ein entsprechender Vorschlag Chinas dem Kabinett zur Prüfung vorgelegt worden sei. Auch US-Präsident Donald Trump befeuerte Spekulationen über ein Entgegenkommen der Volksrepublik im Handelsstreit. „Sehr produktive Gespräche mit China“, twitterte Trump. „Achtet auf einige wichtige Ankündigungen!“

An der Börse machte sich Hoffnung auf ein Ende der Handelsstreits breit, der die globale Konjunktur abzuwürgen droht. Die Titel von BMW legten 1,8 Prozent zu, die Aktien von Daimler schlossen 2,7 Prozent fester. Beide Unternehmen stellen in den USA Geländewagen her und exportieren diese nach China. VW-Anteilsscheine zogen um 3,3 Prozent an. Die Aktien von Peugeot, Renault und Fiat Chrysler sowie von Zulieferern wie Continental und Faurecia verzeichneten ebenfalls Kurszuwächse. Auch der deutsche Leitindex Dax baute seine Gewinne aus.

Im Juli hatte die Regierung in Peking im Handelsstreit mit den USA die Auto-Zölle auf 40 Prozent angehoben, wonach viele Hersteller die Verkaufspreise erhöhten und infolge dessen Umsatzrückgänge erlitten. Nach seinem jüngsten Treffen mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping am Rande des G20-Gipfels in Argentinien hatte US-Präsident Donald Trump getwittert, China habe einer Senkung der Zölle auf US-Autos zugestimmt.

Beide Seiten haben nach Angaben aus Peking den Fahrplan für die nächste Phase ihrer Handelsgespräche ausgelotet. Dazu telefonierten US-Finanzminister Steven Mnuchin, der amerikanische Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und der chinesische Vize-Ministerpräsident Liu He am Dienstag miteinander. Sie hätten ihre Ansichten darüber ausgetauscht, wie der zwischen Trump und Xi erzielte Konsens umgesetzt werden könne.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%