WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelsstreit Trump: China-Deal könnte auch „kurz nach“ 15. Januar unterzeichnet werden

Die USA und China haben sich im Handelsstreit aufeinander zubewegt. Doch die angestrebte Vereinbarung der Länder könnte sich Donald Trump zufolge verzögern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Laut Trump könnte die Unterzeichnung am 15. Januar stattfinden. Quelle: Reuters

Die angestrebte Handelsvereinbarung zwischen den USA und China könnte sich nach den Worten von US-Präsident Donald Trump geringfügig verzögern. Trump sagte am Donnerstag dem TV-Sender ABC, die Unterzeichnung könnte auch „kurz nach“ dem von ihm genannten Termin am kommenden Mittwoch (15. Januar) erfolgen. China will Vizeregierungschef Liu He zur Unterzeichnung nach Washington entsenden. Liu soll sich nach früheren Angaben des Handelsministeriums in Peking von Montag bis Mittwoch in der US-Hauptstadt aufhalten.

Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt hatten sich Mitte Dezember nach monatelangem Gezerre auf ein erstes Teilabkommen geeinigt. Es wird erwartet, dass darin Zollsenkungen vorgesehen sind sowie eine Zusage Chinas, mehr Agrarprodukte und andere Waren in den USA zu erwerben. Trump will zu einem späteren Zeitpunkt nach Peking reisen, um mit den Verhandlungen für die sogenannte zweite Phase des Abkommens zu beginnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%