WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelsstreit US-Präsident Trump warnt China vor Hinhaltetaktik

Trump erhöht im Handelskonflikt verbal den Druck auf China. Er mahnt Peking zur Eile – und warnt vor Spekulationen auf einen Regierungswechsel 2020.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Präsident erwartet von China schnelles Handeln. Quelle: AP

US-Präsident Donald Trump hat China im Handelskonflikt davor gewarnt, mit Blick auf die Ende 2020 anstehenden US-Wahlen auf Zeit zu spielen. Bei seiner Wiederwahl im November nächsten Jahres müsste sich die Volksrepublik ansonsten darauf gefasst machen, dass ein Abkommen noch härter ausfallen würde, drohte Trump am Dienstag und fügte an: „Oder überhaupt kein Abkommen.“ An der Börse sorgte dies für Verunsicherung.

Der deutsche Aktienleitindex Dax weitete seine Verluste aus und fiel 2,4 Prozent auf ein Sechs-Wochen-Tief. Trumps in harschem Ton verfasster Tweet fällt in eine Zeit, in der China und die USA den Verhandlungsfaden bei Gesprächen in Schanghai gerade erst wieder aufgenommen haben. Die Regierung in Washington hatte jedoch unlängst die Erwartungen an einen Durchbruch gedämpft. Allerdings haben beide Volkswirtschaften die Absicht bekundet, dem Singapurer Uno-Abkommen zur internationalen Streitschlichtung beizutreten.

Im Zollstreit zwischen den Weltmächten schieben sich die Staaten gegenseitig die Schuld zu. Die Kritik der USA am chinesischen Handelsüberschuss hatten eine Spirale aus Strafzöllen ausgelöst. Der Konflikt der Nationen belastet seit mehreren Monaten die weltweiten Finanzmärkte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%